[ - Collapse All ]
heraushängen  

1he|raus|hän|gen <st. V.; hat>: aus etw. nach draußen 1hängen (1 a) : Fahnen hingen [aus den Fenstern] heraus; ihm hängt das Hemd aus der Hose heraus; die Zunge hängt ihr schon heraus (ugs.; sie ist schon total erschöpft) von der dauernden Rennerei.

2he|raus|hän|gen <sw. V.; hat>:

1. nach draußen 2hängen (1 a) : die Wäsche zum Trocknen h.


2.(ugs.) in einer als unangenehm empfundenen Weise herauskehren, hervorkehren: den Direktor, die Fachfrau h.; es macht ihm Spaß, den Flegel herauszuhängen (sich wie ein Flegel zu benehmen); für meinen Geschmack hängt er sein Geld zu sehr heraus (protzt er zu sehr mit seinem Geld).
heraushängen  

1he|raus|hän|gen <st. V.; hat>: aus etw. nach draußen 1hängen (1 a): Fahnen hingen [aus den Fenstern] heraus; ihm hängt das Hemd aus der Hose heraus; die Zunge hängt ihr schon heraus (ugs.; sie ist schon total erschöpft) von der dauernden Rennerei.

2he|raus|hän|gen <sw. V.; hat>:

1. nach draußen 2hängen (1 a): die Wäsche zum Trocknen h.


2.(ugs.) in einer als unangenehm empfundenen Weise herauskehren, hervorkehren: den Direktor, die Fachfrau h.; es macht ihm Spaß, den Flegel herauszuhängen (sich wie ein Flegel zu benehmen); für meinen Geschmack hängt er sein Geld zu sehr heraus (protzt er zu sehr mit seinem Geld).
heraushängen  

[sw.V.; hat]: 1. nach draußen 2hängen (1 a): die Wäsche zum Trocknen h. 2. (ugs.) in einer als unangenehm empfundenen Weise herauskehren, hervorkehren: den Direktor, die Fachfrau h.; es macht ihm Spaß, den Flegel herauszuhängen (sich wie ein Flegel zu benehmen); für meinen Geschmack hängt er sein Geld zu sehr heraus (protzt er zu sehr mit seinem Geld).
heraushängen  

v.
<auch> he'raus|hän·gen <V.i. 161; hat> von (dort) drinnen nach (hier) draußen hängen, von außen zu sehen sein; hier hängt überall aus den Fenstern die Wäsche heraus; die Bluse hängt dir aus dem Rock heraus; etwas (lang) ~ lassen <umg.> mit etwas protzen, etwas allzu deutlich zeigen; der Hund saß mit ~der Zunge da stark abgehetzt; die Sache hängt mir zum Halse heraus <fig.; umg.> ich habe die Sache gründlich satt;
[her'aus|hän·gen,]
[hänge heraus, hängst heraus, hängt heraus, hängen heraus, hängte heraus, hängtest heraus, hängten heraus, hängest heraus, hänget heraus, hängtet heraus, häng heraus, herausgehängt, heraushängend, herauszuhängen]