[ - Collapse All ]
herausschaffen  

he|raus|schaf|fen <sw. V.; hat> (ugs.):

1. von dort drinnen hierher nach draußen schaffen (5) .


2. <h. + sich> (landsch.) durch eigene Kraft, durch eigenen Antrieb aus bestimmten Schwierigkeiten herauskommen: sie hat sich mühsam aus ihrer Misere herausgeschafft.
herausschaffen  

he|r|aus|schaf|fen vgl. 1schaffen
herausschaffen  

he|raus|schaf|fen <sw. V.; hat> (ugs.):

1. von dort drinnen hierher nach draußen schaffen (5).


2. <h. + sich> (landsch.) durch eigene Kraft, durch eigenen Antrieb aus bestimmten Schwierigkeiten herauskommen: sie hat sich mühsam aus ihrer Misere herausgeschafft.
herausschaffen  

[sw.V.; hat] (ugs.): 1. von dort drinnen hierher nach draußen schaffen (5). 2. [h.+ sich] (landsch.) durch eigene Kraft, durch eigenen Antrieb aus bestimmten Schwierigkeiten herauskommen: sie hat sich mühsam aus ihrer Misere herausgeschafft.
herausschaffen  

v.
<auch> he'raus|schaf·fen <V.t.; hat> von (dort) drinnen nach (hier) draußen schaffen; <schweiz.> sich ~ sich lösen; der Fremdkörper hat sich aus der Wunde herausgeschafft <schweiz.>; bitte schafft das mal 'raus <umg.; eigtl.> hinaus;
[her'aus|schaf·fen,]
[schaffe heraus, schaffst heraus, schafft heraus, schaffen heraus, schaffte heraus, schafftest heraus, schafften heraus, schafftet heraus, schaffest heraus, schaffet heraus, schaff heraus, herausgeschafft, herausschaffend, herauszuschaffen]