[ - Collapse All ]
herauswerfen  

he|raus|wer|fen <st. V.; hat>:

1. von dort drinnen hierher nach draußen werfen: bitte wirf mir das Portemonnaie aus dem Fenster heraus; das ist doch herausgeworfenes (unnütz ausgegebenes) Geld.


2.(ugs.) hinauswerfen (2) .
herauswerfen  

he|raus|wer|fen <st. V.; hat>:

1. von dort drinnen hierher nach draußen werfen: bitte wirf mir das Portemonnaie aus dem Fenster heraus; das ist doch herausgeworfenes (unnütz ausgegebenes) Geld.


2.(ugs.) hinauswerfen (2).
herauswerfen  

[st.V.; hat]: 1. von dort drinnen hierher nach draußen werfen: bitte wirf mir das Portemonnaie aus dem Fenster heraus; Ü das ist doch herausgeworfenes (unnütz ausgegebenes) Geld. 2. (ugs.) hinauswerfen (2).
herauswerfen  

v.
<auch> he'raus|wer·fen <V.t. 281; hat> von (dort) drinnen nach (hier) draußen werfen; <umg. fälschl. für> hinauswerfen; wirf mir die Schlüssel heraus!
[her'aus|wer·fen,]
[werfe heraus, wirfst heraus, wirft heraus, werfen heraus, werft heraus, warf heraus, warfst heraus, warfen heraus, warft heraus, werfest heraus, werfet heraus, wärfe heraus, wärfest heraus, wärfst heraus, wärfen heraus, wärfet heraus, wärft heraus, wirf heraus, herausgeworfen, herauswerfend, herauszuwerfen]