[ - Collapse All ]
herauswollen  

he|raus|wol|len <unr. V.; hat> (ugs.): vgl. herausdürfen .
herauswollen  

he|r|aus|wol|len
herauswollen  

he|raus|wol|len <unr. V.; hat> (ugs.): vgl. herausdürfen.
herauswollen  

[unr.V.; hat] (ugs.): vgl. herausdürfen.
herauswollen  

v.
<auch> he'raus|wol·len <V.i. 285; hat; umg.> herauskommen wollen; der Hund heult, er will heraus zu uns; ich will (hier) 'raus! <umg.; eigtl.> hinaus; nicht mit der Sprache ~ nicht damit herausrücken wollen, etwas nicht deutlich sagen wollen;
[her'aus|wol·len,]
[wolle heraus, wollst heraus, wollt heraus, wollen heraus, wollte heraus, wolltest heraus, wollten heraus, wolltet heraus, wollest heraus, wollet heraus, woll heraus, herausgewollt, herauswollend]