[ - Collapse All ]
hereingeben  

he|rein|ge|ben <st. V.; hat>:

1. hereinreichen.


2.(Ballspiele) den Ball nach innen [vors Tor] spielen: der Rechtsaußen gab den Ball gefühlvoll in die Mitte herein.
hereingeben  

he|r|ein|ge|ben
hereingeben  

he|rein|ge|ben <st. V.; hat>:

1. hereinreichen.


2.(Ballspiele) den Ball nach innen [vors Tor] spielen: der Rechtsaußen gab den Ball gefühlvoll in die Mitte herein.
hereingeben  

[st.V.; hat]: 1. hereinreichen. 2. (Ballspiele) den Ball nach innen [vors Tor] spielen: der Rechtsaußen gab den Ball gefühlvoll in die Mitte herein.
hereingeben  

v.
<auch> he'rein|ge·ben <V.t. 143; hat> von (dort) draußen od. von einem anderen Raum nach (hier) drinnen geben, hereinreichen; die Speisen von der Küche in den Speisesaal ~; gib mir den Koffer gleich zum Fenster herein!
[her'ein|ge·ben,]
[gebe herein, gibst herein, gibt herein, geben herein, gebt herein, gab herein, gabst herein, gaben herein, gabt herein, gebest herein, gebet herein, gäbe herein, gäbest herein, gäben herein, gäbet herein, gib herein, hereingegeben, hereingebend, hereinzugeben]