[ - Collapse All ]
hereinlegen  

he|rein|le|gen <sw. V.; hat>:

1. von dort draußen hierher nach drinnen legen.


2.(ugs.) durch geschicktes Vorgehen zu etw. veranlassen u. dabei Schaden zufügen: der Vertreter hatte sie beim Kauf des Staubsaugers hereingelegt.
hereinlegen  

aufs Glatteis führen, betrügen, bluffen, hintergehen, hinters Licht führen, irreführen, prellen, täuschen, trügen, überlisten, übertölpeln, übervorteilen; (ugs.): anleimen, austricksen, einseifen, einwickeln, leimen, linken, reinlegen, über den Löffel barbieren, übers Ohr hauen, verladen, verschaukeln; (österr. ugs.): betakeln; (ugs., bes. ostmd.): behumpsen; (salopp): anschmieren, aufs Kreuz legen, bescheißen, lackieren, über den Tisch ziehen; (landsch. salopp): beschubsen; (derb): anscheißen; (ugs. abwertend): neppen; (landsch.): anmeiern, ansohlen, beschuppen, betuppen.
[hereinlegen]
[lege herein, legst herein, legt herein, legen herein, legte herein, legtest herein, legten herein, legtet herein, legest herein, leget herein, leg herein, hereingelegt, hereinlegend, hereinzulegen]
hereinlegen  

he|rein|le|gen <sw. V.; hat>:

1. von dort draußen hierher nach drinnen legen.


2.(ugs.) durch geschicktes Vorgehen zu etw. veranlassen u. dabei Schaden zufügen: der Vertreter hatte sie beim Kauf des Staubsaugers hereingelegt.
hereinlegen  

[sw.V.; hat]: 1. von dort draußen hierher nach drinnen legen. 2. (ugs.) durch geschicktes Vorgehen zu etw. veranlassen u. dabei Schaden zufügen: der Vertreter hatte sie beim Kauf des Staubsaugers hereingelegt.
hereinlegen  

v.
<auch> he'rein|le·gen <V.t.; hat> von (dort) draußen od. von einem anderen Raum nach (hier) drinnen od. in diesen Raum legen; jmdn. ~ <fig.> jmdn. anführen, jmdm. einen Streich spielen; bitte legen sie mir die Akten über den Fall X herein; der hat dich schön hereingelegt
[her'ein|le·gen,]
[lege herein, legst herein, legt herein, legen herein, legte herein, legtest herein, legten herein, legtet herein, legest herein, leget herein, leg herein, hereingelegt, hereinlegend, hereinzulegen]