[ - Collapse All ]
hereinrufen  

he|rein|ru|fen <st. V.; hat>:

1. von dort draußen hierher nach drinnen rufen; von draußen jmdm., der sich drinnen befindet, zurufen: sie rief durch das geöffnete Fenster »Guten Morgen!« herein.


2.durch [Auf]rufen auffordern hereinzukommen: die Kinder [zum Essen] h.
hereinrufen  

he|rein|ru|fen <st. V.; hat>:

1. von dort draußen hierher nach drinnen rufen; von draußen jmdm., der sich drinnen befindet, zurufen: sie rief durch das geöffnete Fenster »Guten Morgen!« herein.


2.durch [Auf]rufen auffordern hereinzukommen: die Kinder [zum Essen] h.
hereinrufen  

[st.V.; hat]: 1. von dort draußen hierher nach drinnen rufen; von draußen jmdm., der sich drinnen befindet, zurufen: sie rief durch das geöffnete Fenster ?Guten Morgen!? herein. 2. durch [Auf]rufen auffordern hereinzukommen: die Kinder [zum Essen] h.
hereinrufen  

v.
<auch> he'rein|ru·fen <V.t. 201; hat> zum Hereinkommen rufen, hereinbitten; bitte ruf die Kinder herein; rufen Sie den nächsten (aus dem Wartezimmer) herein
[her'ein|ru·fen,]
[rufe herein, rufst herein, ruft herein, rufen herein, rufte herein, ruftest herein, ruften herein, ruftet herein, rufest herein, rufet herein, ruf herein, hereingeruft, hereinrufend]