[ - Collapse All ]
hereinschleichen  

he|rein|schlei|chen <st. V.>:
a) schleichend hereinkommen <ist>

b)<h. + sich> sich von dort draußen hierher nach drinnen schleichen <hat>: das Kätzchen hat sich hereingeschlichen.
hereinschleichen  

he|r|ein|schlei|chen, sich
hereinschleichen  

he|rein|schlei|chen <st. V.>:
a) schleichend hereinkommen <ist>

b)<h. + sich> sich von dort draußen hierher nach drinnen schleichen <hat>: das Kätzchen hat sich hereingeschlichen.
hereinschleichen  

[st.V.]: a) schleichend hereinkommen [ist]; b) [h.+ sich] sich von dort draußen hierher nach drinnen schleichen [hat]: das Kätzchen hat sich hereingeschlichen.
hereinschleichen  

v.
<auch> he'rein|schlei·chen <V.i. u. V.refl. 217; ist/hat> (sich) ~ von (dort) draußen nach (hier) drinnen schleichen; er ist, hat sich hereingeschlichen
[her'ein|schlei·chen,]
[schleiche herein, schleichst herein, schleicht herein, schleichen herein, schlich herein, schlichst herein, schlichen herein, schlicht herein, schleichest herein, schleichet herein, schliche herein, schlichest herein, schlichet herein, schleich herein, hereingeschlichen, hereinschleichend, hereinzuschleichen]

v.
von (dort) draußen nach (hier) drinnen schleichen
[(sich) hereinschleichen]
[schleiche herein, schleichst herein, schleicht herein, schleichen herein, schlich herein, schlichst herein, schlichen herein, schlicht herein, schleichest herein, schleichet herein, schliche herein, schlichest herein, schlichet herein, schleich herein, hereingeschlichen, hereinschleichend, hereinzuschleichen]