[ - Collapse All ]
hermachen  

her|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):

1. <h. + sich> a)etw. energisch in Angriff nehmen; sofort mit der Arbeit an etw., Beschäftigung mit etw. beginnen: sich über die Arbeit h.; er machte sich sofort über das Buch her; die Kinder machten sich über das Obst her (begannen, gierig davon zu essen);

b)über jmdn. herfallen (1) : sie haben sich zu mehreren über ihn hergemacht und ihn übel zugerichtet; sich über den Redner h. (ihn heftig kritisieren).



2.a) aufgrund seiner rein äußeren Beschaffenheit einen bestimmten Eindruck machen, ansprechend sein: das Geschenk macht viel, wenig, nicht genug her; sie macht zu wenig her mit ihrem bescheidenen Auftreten;

b)viel Wesens um jmdn., etw. machen; jmdn., etw. wichtig nehmen u. viel über ihn, darüber reden: von einer Errungenschaft, einem Erfolg viel h.; er macht gar nichts von sich her (er ist sehr bescheiden).

hermachen  

her|ma|chen (ugs.); sich über etwas hermachen
hermachen  

a) ansprechen, Aufmerksamkeit/Aufsehen erregen, beeindrucken, bestechen, Eindruck machen, imponieren, von sich reden machen, wirken, Wirkung erzielen/haben, zur Geltung kommen.

b) wichtig nehmen; (ugs.): [viel] Aufhebens/Wesens/Wind machen.

[hermachen]
[mache her, machst her, macht her, machen her, machte her, machtest her, machten her, machtet her, machest her, machet her, mach her, hergemacht, hermachend, herzumachen]

a) anfangen, anpacken, beginnen, in Angriff nehmen; (ugs.): loslegen.

b) anfallen, angehen, angreifen, anspringen, attackieren, bedrängen, bestürmen, herfallen, sich stürzen auf, überfallen.

[hermachen, sich]
[sich hermachen, mache her, machst her, macht her, machen her, machte her, machtest her, machten her, machtet her, machest her, machet her, mach her, hergemacht, hermachend, herzumachen, hermachen sich]
hermachen  

her|ma|chen <sw. V.; hat> (ugs.):

1. <h. + sich>
a)etw. energisch in Angriff nehmen; sofort mit der Arbeit an etw., Beschäftigung mit etw. beginnen: sich über die Arbeit h.; er machte sich sofort über das Buch her; die Kinder machten sich über das Obst her (begannen, gierig davon zu essen);

b)über jmdn. herfallen (1): sie haben sich zu mehreren über ihn hergemacht und ihn übel zugerichtet; sich über den Redner h. (ihn heftig kritisieren).



2.
a) aufgrund seiner rein äußeren Beschaffenheit einen bestimmten Eindruck machen, ansprechend sein: das Geschenk macht viel, wenig, nicht genug her; sie macht zu wenig her mit ihrem bescheidenen Auftreten;

b)viel Wesens um jmdn., etw. machen; jmdn., etw. wichtig nehmen u. viel über ihn, darüber reden: von einer Errungenschaft, einem Erfolg viel h.; er macht gar nichts von sich her (er ist sehr bescheiden).

hermachen  

[sw.V.; hat] (ugs.): 1. [h.+ sich] a) etw. energisch in Angriff nehmen; sofort mit der Arbeit an etw., Beschäftigung mit etw. beginnen: sich über die Arbeit h.; er machte sich sofort über das Buch her; die Kinder machten sich über das Obst her (begannen, gierig davon zu essen); b) über jmdn. herfallen (1): sie haben sich zu mehreren über ihn hergemacht und ihn übel zugerichtet; Ü sich über den Redner h. (ihn heftig kritisieren). 2. a) aufgrund seiner rein äußeren Beschaffenheit einen bestimmten Eindruck machen, ansprechend sein: das Geschenk macht viel, wenig, nicht genug her; sie macht zu wenig her mit ihrem bescheidenen Auftreten; b) viel Wesens um jmdn., etw. machen; jmdn., etw. wichtig nehmen u. viel über ihn, darüber reden: von einer Errungenschaft, einem Erfolg viel h.; er macht gar nichts von sich her (er ist sehr bescheiden).
hermachen  

v.
<V.; hat>
1 <V.refl.; umg.> sich über etwas ~ über etwas herfallen, gierig Besitz ergreifen von etwas, an sich raffen, gierig zu essen beginnen; die Kinder machen sich über den Kuchen her
2 <V.t.; umg.> etwas macht viel her macht Eindruck, wirkt ansprechend; das Kleid macht nichts her das K. sieht nichts sagend, unscheinbar aus; ;viel von etwas ~ viel Aufhebens um etwas machen;
['her|ma·chen]
[mache her, machst her, macht her, machen her, machte her, machtest her, machten her, machtet her, machest her, machet her, mach her, hergemacht, hermachend, herzumachen]