[ - Collapse All ]
Hermeneutik  

Her|me|neu|tik die; - <gr.>:

1.wissenschaftliches Verfahren der Auslegung u. Erklärung von Texten, Kunstwerken od. Musikstücken.


2.metaphysische Methode des Verstehens menschlichen Daseins (in der Existenzphilosophie)
Hermeneutik  

Her|me|neu|tik, die; - [griech. hermēneutikḗ (téchnē), zu: hermēneutikós = auf die Erklärung, Interpretation bezüglich, zu: hermēneúein = deuten, auslegen]:

1.wissenschaftliches Verfahren der Auslegung u. Erklärung eines Textes (bes. der Bibel) od. eines Kunst- od. Musikwerks.


2.das Verstehen von Sinnzusammenhängen in Lebensäußerungen aller Art aus sich selbst heraus (z. B. in Kunstwerken, Handlungen, geschichtlichen Ereignissen).
Hermeneutik  

Her|me|neu|tik, die; - <griech.> (Auslegekunst, Deutung)
Hermeneutik  

Her|me|neu|tik, die; - [griech. hermēneutikḗ (téchnē), zu: hermēneutikós = auf die Erklärung, Interpretation bezüglich, zu: hermēneúein = deuten, auslegen]:

1.wissenschaftliches Verfahren der Auslegung u. Erklärung eines Textes (bes. der Bibel) od. eines Kunst- od. Musikwerks.


2.das Verstehen von Sinnzusammenhängen in Lebensäußerungen aller Art aus sich selbst heraus (z. B. in Kunstwerken, Handlungen, geschichtlichen Ereignissen).
Hermeneutik  

Hermeneutik, Wissenschaft der Deutung
[Wissenschaft der Deutung]
Hermeneutik  

n.
<f.; -; unz.> Kunst der Auslegung, Deutung von Schriften, Kunstwerken usw. [zu grch. hermeneutes „Ausleger, Erklärer“; zu hermeneuein „auslegen, erklären“]
[Her·me'neu·tik]