[ - Collapse All ]
Heronsball  

He|rons|ball der; -s, ...bälle <nach dem altgriech. Mathematiker Heron>: Gefäß mit Röhre, in dem Wasser mithilfe des Drucks zusammengepresster Luft hochgetragen od. ausgespritzt wird (z. B. ein Parfümzerstäuber)
Heronsball  

He|rons|ball, der; -[e]s, ...bälle [nach dem altgriech. Mathematiker Heron (2. Hälfte des 1. Jh.s n. Chr.)]: Gefäß mit fast bodenlanger Röhre, aus der mithilfe des Druckes zusammengepresster Luft hochgetragenes Wasser ausgespritzt wird (als Prinzip z. B. beim Parfümzerstäuber).
Heronsball  

He|rons|ball, der; -[e]s, ...bälle [nach dem altgriech. Mathematiker Heron (2. Hälfte des 1. Jh.s n. Chr.)]: Gefäß mit fast bodenlanger Röhre, aus der mithilfe des Druckes zusammengepresster Luft hochgetragenes Wasser ausgespritzt wird (als Prinzip z. B. beim Parfümzerstäuber).
Heronsball  

n.
<m. 1u> bauchiges Gefäß, aus dem durch Einblasen von Luft Flüssigkeit hinausgedrückt wird [nach dem Physiker Heron von Alexandrien, um 100 v.Chr.]
['He·rons·ball]
[Heronsballes, Heronsballs, Heronsballe, Heronsbälle, Heronsbällen]