[ - Collapse All ]
herrichten  

her|rich|ten <sw. V.; hat>:

1.a) etw. durch vorbereitende Maßnahmen in einen solchen Zustand bringen, dass es benutzt werden kann: ein Zimmer für den Gast h.;

b)etw. durch Reparaturen o. Ä. in einen gebrauchsfertigen Zustand bringen: er hat das Dach wieder hergerichtet;

c)(landsch., bes. südd., österr.) hinlegen, bereitlegen, zurechtlegen: sie richtete ihm das Frühstück her.



2.<h. + sich> (landsch., bes. südd., österr.) sich zu einem bestimmten Anlass zurechtmachen (2) : sich für den Theaterbesuch h.; wie hast du dich denn hergerichtet (in was für einem merkwürdigen Aufzug erscheinst du denn) ?
herrichten  

a) bereiten, [gebrauchs]fertig machen, in Ordnung bringen, vorbereiten, zubereiten; (österr.): adaptieren; (ugs.): auf Vordermann bringen, zurechtmachen; (österr. ugs.): zusammenrichten; (bes. südd., österr., schweiz.): richten; (landsch.): vorrichten; (landsch., Fachspr.): zurichten; (veraltet): aptieren.

b) ausbessern, reparieren; (bildungsspr.): restaurieren; (ugs.): aufmöbeln.

[herrichten]
[richte her, richtest her, richtet her, richten her, richtete her, richtetest her, richteten her, richtetet her, richt her, hergerichtet, herrichtend, herzurichten]

sich ankleiden, sich ausstaffieren, sich feinmachen, sich fertigmachen, sich frisieren, sich [fein/gut/schick] anziehen, sich herausputzen, sich schick machen, sich schminken/schmücken, sich zurechtmachen; (geh.): Toilette machen; (ugs.): sich in Schale werfen/schmeißen; (ugs., oft abwertend): schniegeln; (Jargon): sich stylen.
[herrichten, sich]
[sich herrichten, richte her, richtest her, richtet her, richten her, richtete her, richtetest her, richteten her, richtetet her, richt her, hergerichtet, herrichtend, herzurichten, herrichten sich]
herrichten  

her|rich|ten <sw. V.; hat>:

1.
a) etw. durch vorbereitende Maßnahmen in einen solchen Zustand bringen, dass es benutzt werden kann: ein Zimmer für den Gast h.;

b)etw. durch Reparaturen o. Ä. in einen gebrauchsfertigen Zustand bringen: er hat das Dach wieder hergerichtet;

c)(landsch., bes. südd., österr.) hinlegen, bereitlegen, zurechtlegen: sie richtete ihm das Frühstück her.



2.<h. + sich> (landsch., bes. südd., österr.) sich zu einem bestimmten Anlass zurechtmachen (2): sich für den Theaterbesuch h.; wie hast du dich denn hergerichtet (in was für einem merkwürdigen Aufzug erscheinst du denn) ?
herrichten  

[sw.V.; hat]: 1. a) etw. durch vorbereitende Maßnahmen in einen solchen Zustand bringen, dass es benutzt werden kann: ein Zimmer für den Gast h.; b) etw. durch Reparaturen o.Ä. in einen gebrauchsfertigen Zustand bringen: er hat das Dach wieder hergerichtet; c) (landsch., bes. südd., österr.) hinlegen, bereitlegen, zurechtlegen: sie richtete ihm das Frühstück her. 2. [h.+ sich] (landsch., bes. südd., österr.) sich zu einem bestimmten Anlass zurechtmachen (2): sich für den Theaterbesuch h.; wie hast du dich denn hergerichtet (in was für einem merkwürdigen Aufzug erscheinst du denn)?
herrichten  

v.
<V.t.; hat> zurechtmachen, vorbereiten, passend machen, ausbessern, instand setzen (Garderobe, Kleid); sich (für den Abend, fürs Theater) ~ sich gut anziehen, frisieren usw.; das Bett für einen Gast ~; den Tisch ~ festlich decken;
['her|rich·ten]
[richte her, richtest her, richtet her, richten her, richtete her, richtetest her, richteten her, richtetet her, richt her, hergerichtet, herrichtend, herzurichten]