[ - Collapse All ]
herrschen  

hẹrr|schen <sw. V.; hat> [mhd. hērschen, hěrsen, ahd. hērisōn = Herr sein, [be]herrschen, zu: hēr, ↑ hehr ]:

1.Herrschaft (1) ausüben; regieren u. über Land u. Leute Befehlsgewalt haben: allein, unumschränkt, seit Generationen h.; ein König herrscht in diesem Land, über das Volk; der Diktator herrscht durch Terror; die herrschende Partei, Klasse; das herrschende Haus; <subst.:> die Herrschenden werden immer reicher; überall herrscht das Kapital.


2.in einer bestimmten, auffallenden Weise [allgemein] verbreitet, [fortdauernd] vorhanden, deutlich fühlbar sein: überall herrschte Freude, Trauer, große Aufregung; hier herrscht reges Leben; seit Tagen herrscht in diesem Gebiet Nebel; draußen herrschen/(ugs. auch:) herrscht 30° Wärme; im ganzen Land herrschte eine drückende Hitze; im Obdachlosenasyl herrscht Mangel an Decken; es herrschte eine furchtbare Kälte in diesem Winter; es herrscht Schweigen, Einigkeit; die herrschende Meinung; die herrschenden Ansichten.


3.(selten) in herrischem Ton sagen; jmdn. anherrschen.
herrschen  


1. an der Spitze stehen, beherrschen, das Regiment führen, das Steuer/die Zügel in der Hand haben, die Befehlsgewalt haben, die Geschicke des Staates bestimmen, die Herrschaft/Gewalt/Macht ausüben, die Herrschaftsgewalt/Regierungsgewalt innehaben, die politische Führung haben, führen, Herrscher[in] sein, leiten, lenken, regieren; (geh.): das Heft in der Hand haben, gebieten, vorstehen; (ugs.): am Ruder sein; (scherzh.): das Zepter führen/schwingen; (geh. veraltend): walten.

2. bestehen, verbreitet/vorhanden sein, vorherrschen; (geh.): walten; (veraltend): obwalten.

[herrschen]
[herrsche, herrschst, herrscht, herrschte, herrschtest, herrschten, herrschtet, herrschest, herrschet, herrsch, geherrscht, herrschend]
herrschen  

hẹrr|schen <sw. V.; hat> [mhd. hērschen, hěrsen, ahd. hērisōn = Herr sein, [be]herrschen, zu: hēr, ↑ hehr]:

1.Herrschaft (1) ausüben; regieren u. über Land u. Leute Befehlsgewalt haben: allein, unumschränkt, seit Generationen h.; ein König herrscht in diesem Land, über das Volk; der Diktator herrscht durch Terror; die herrschende Partei, Klasse; das herrschende Haus; <subst.:> die Herrschenden werden immer reicher; überall herrscht das Kapital.


2.in einer bestimmten, auffallenden Weise [allgemein] verbreitet, [fortdauernd] vorhanden, deutlich fühlbar sein: überall herrschte Freude, Trauer, große Aufregung; hier herrscht reges Leben; seit Tagen herrscht in diesem Gebiet Nebel; draußen herrschen/(ugs. auch:) herrscht 30° Wärme; im ganzen Land herrschte eine drückende Hitze; im Obdachlosenasyl herrscht Mangel an Decken; es herrschte eine furchtbare Kälte in diesem Winter; es herrscht Schweigen, Einigkeit; die herrschende Meinung; die herrschenden Ansichten.


3.(selten) in herrischem Ton sagen; jmdn. anherrschen.
herrschen  

[sw.V.; hat] [mhd. herschen, hersen, ahd. herison = Herr sein, [be]herrschen, zu: her, hehr]: 1. Herrschaft (1) ausüben; regieren u. über Land u. Leute Befehlsgewalt haben: allein, unumschränkt, seit Generationen h.; ein König herrscht in diesem Land, über das Volk; der Diktator herrscht durch Terror; die herrschende Partei, Klasse; das herrschende Haus; [subst.:] die Herrschenden werden immer reicher; Ü überall herrscht das Kapital. 2. in einer bestimmten, auffallenden Weise [allgemein] verbreitet, [fortdauernd] vorhanden, deutlich fühlbar sein: überall herrschte Freude, Trauer, große Aufregung; hier herrscht reges Leben; seit Tagen herrscht in diesem Gebiet Nebel; draußen herrschen/(ugs. auch:) herrscht 30o Wärme; im ganzen Land herrschte eine drückende Hitze; im Obdachlosenasyl herrscht Mangel an Decken; es herrscht Schweigen, Einigkeit; es herrschte eine furchtbare Kälte in diesem Winter; die herrschende Meinung; die herrschenden Ansichten. 3. (selten) in herrischem Ton sagen; jmdn. anherrschen.
herrschen  

herrschen (über), regieren
[regieren]
herrschen  

v.
<V.i.; hat> Herr sein, gebieten, regieren; deutl. fühlbar sein, vorhanden sein, walten; vorherrschend, gegenwärtig sein; es herrschte allgemein Jubel u. Freude; hier herrscht (Zucht u.) Ordnung; es herrschte tiefes Schweigen, Totenstille; es herrscht heute eine drückende Schwüle; es herrschte rege Tätigkeit; unumschränkt ~; eine Seuche herrscht in der Stadt; über ein Volk ~; das ~de Gesetz; die ~de Macht im Staat; nach der ~den Meinung [<ahd. herison „Herr sein, (be)herrschen“, germ. *hairison „die Macht eines Herrn haben“; zu *hairiza, ahd. herro; Herr, hehr]
['herr·schen]
[herrsche, herrschst, herrscht, herrschen, herrschte, herrschtest, herrschten, herrschtet, herrschest, herrschet, herrsch, geherrscht, herrschend]