[ - Collapse All ]
herstellen  

her|stel|len <sw. V.; hat>:

1. gewerbsmäßig in laufender Produktion anfertigen: etw. maschinell, von Hand, synthetisch, billig h.; Autos serienmäßig h.; etw. in Heimarbeit h.; im Ausland hergestellte Produkte.


2.a)durch bestimmte Anstrengungen zustande bringen, schaffen: [telefonisch] eine Verbindung, einen Kontakt h.; eine Verbindung zwischen der Insel und dem Festland h.; die Schule wird immer bemüht sein, ein gutes Verhältnis zum Elternhaus herzustellen; endlich waren Ruhe und Ordnung hergestellt;

b)<h. + sich> hergestellt, (2 a), erreicht werden: ein so gutes Verhältnis wie früher stellte sich nicht mehr her.



3.in den ursprünglichen guten Zustand zurückversetzen: die Kranke war so weit hergestellt (genesen), dass sie aufstehen konnte.


4.an den Ort, in die Nähe des Sprechenden stellen: wenn du willst, kannst du den Koffer h.
herstellen  

her|stel|len
herstellen  


1. hervorbringen (2).

2. entstehen lassen, zustande kommen lassen, schaffen, zustande bringen; (ugs.): hinbekommen, hinkriegen; (Papierdt.): bewerkstelligen.

[herstellen]
[stelle her, stellst her, stellt her, stellen her, stellte her, stelltest her, stellten her, stelltet her, stellest her, stellet her, stell her, hergestellt, herstellend, herzustellen]
herstellen  

her|stel|len <sw. V.; hat>:

1. gewerbsmäßig in laufender Produktion anfertigen: etw. maschinell, von Hand, synthetisch, billig h.; Autos serienmäßig h.; etw. in Heimarbeit h.; im Ausland hergestellte Produkte.


2.
a)durch bestimmte Anstrengungen zustande bringen, schaffen: [telefonisch] eine Verbindung, einen Kontakt h.; eine Verbindung zwischen der Insel und dem Festland h.; die Schule wird immer bemüht sein, ein gutes Verhältnis zum Elternhaus herzustellen; endlich waren Ruhe und Ordnung hergestellt;

b)<h. + sich> hergestellt, (2 a)erreicht werden: ein so gutes Verhältnis wie früher stellte sich nicht mehr her.



3.in den ursprünglichen guten Zustand zurückversetzen: die Kranke war so weit hergestellt (genesen), dass sie aufstehen konnte.


4.an den Ort, in die Nähe des Sprechenden stellen: wenn du willst, kannst du den Koffer h.
herstellen  

[sw.V.; hat]: 1. gewerbsmäßig in laufender Produktion anfertigen: etw. maschinell, von Hand, synthetisch, billig h.; Autos serienmäßig h.; etw. in Heimarbeit h.; im Ausland hergestellte Produkte. 2. a) durch bestimmte Anstrengungen zustande bringen, schaffen: [telefonisch] eine Verbindung, einen Kontakt h.; eine Verbindung zwischen der Insel und dem Festland h.; die Schule wird immer bemüht sein, ein gutes Verhältnis zum Elternhaus herzustellen; endlich waren Ruhe und Ordnung hergestellt; b) [h.+ sich] hergestellt (2 a), erreicht werden: ein so gutes Verhältnis wie früher stellte sich nicht mehr her. 3. in den ursprünglichen guten Zustand zurückversetzen: die Kranke war so weit hergestellt (genesen), dass sie aufstehen konnte. 4. an den Ort, in die Nähe des Sprechenden stellen: wenn du willst, kannst du den Koffer h.
herstellen  

anfertigen, erstellen, erzeugen, fabrizieren (umgangssprachlich), fertigen, generieren, herstellen, machen, produzieren
[erstellen, anfertigen, erzeugen, fabrizieren, fertigen, generieren, machen, produzieren]
herstellen  

v.
<V.t.; hat> anfertigen, (neu) machen, produzieren, erzeugen; <umg.> hierher stellen, an diesen Platz stellen; stell dich nicht her u. schau zu, sondern hilf mir lieber!; ich kann mich nicht länger ~ u. warten <umg.> eine Beziehung ~ knüpfen; stell die Blumen nur her! <umg.> Waren, Geräte ~; eine Verbindung zu etwas od. jmdm. ~, zwischen zwei Dingen od. Personen ~
['her|stel·len]
[stelle her, stellst her, stellt her, stellen her, stellte her, stelltest her, stellten her, stelltet her, stellest her, stellet her, stell her, hergestellt, herstellend, herzustellen]