[ - Collapse All ]
herumbringen  

he|rụm|brin|gen <unr. V.; hat> (ugs.):

1. herumkriegen (2) : die Wartezeit brachte er mit Würfeln herum.


2.durch Erzählen überall bekannt machen: eine Sache h.


3.herumkriegen (1) .
herumbringen  

he|rụm|brin|gen <unr. V.; hat> (ugs.):

1. herumkriegen (2): die Wartezeit brachte er mit Würfeln herum.


2.durch Erzählen überall bekannt machen: eine Sache h.


3.herumkriegen (1).
herumbringen  

[unr.V.; hat] (ugs.): 1. herumkriegen (2): die Wartezeit brachte er mit Würfeln herum. 2. durch Erzählen überall bekannt machen: eine Sache h. 3. herumkriegen (1).
herumbringen  

v.
<auch> he'rum|brin·gen <V.t. 118; hat; umg.> mit Mühe umdrehen können; Sy herumkriegen; verbringen, hinter sich bringen; ich bring' den Schlüssel nicht (im Schloss) herum; die Zeit mit Lesen ~
[her'um|brin·gen,]
[bringe herum, bringst herum, bringt herum, bringen herum, brachte herum, brachtest herum, brachten herum, brachtet herum, bringest herum, bringet herum, brächte herum, brächtest herum, brächten herum, brächtet herum, bring herum, herumgebracht, herumbringend, herumzubringen]