[ - Collapse All ]
herumdoktern  

he|rụm|dok|tern <sw. V.; hat> [zu ↑ Doktor (2) ] (ugs.):

1. auf dilettantische Weise zu heilen versuchen: er doktert schon lange an seinem offenen Bein herum.


2.alles versuchen, um etw. wieder in Gang, in Ordnung zu bringen: er hat lange am Motor herumgedoktert.
herumdoktern  

he|rụm|dok|tern <sw. V.; hat> [zu ↑ Doktor (2)] (ugs.):

1. auf dilettantische Weise zu heilen versuchen: er doktert schon lange an seinem offenen Bein herum.


2.alles versuchen, um etw. wieder in Gang, in Ordnung zu bringen: er hat lange am Motor herumgedoktert.
herumdoktern  

[sw.V.; hat] [zu Doktor (2)] (ugs.): 1. auf dilettantische Weise zu heilen versuchen: er doktert schon lange an seinem offenen Bein herum. 2. alles versuchen, um etw. wieder in Gang, in Ordnung zu bringen: er hat lange am Motor herumgedoktert.
herumdoktern  

v.
<auch> he'rum|dok·tern <V.i.; hat; umg.> an sich od. an jmdm. ~ dilettant. Heilversuche unternehmen; an etwas ~ alles Mögliche versuchen, um etwas instand zu setzen od. in Gang zu bringen;
[her'um|dok·tern,]
[doktere herum, dokterst herum, doktert herum, doktern herum, dokterte herum, doktertest herum, dokterten herum, doktertet herum, herumgedoktert, herumdokternd, herumzudoktern]