[ - Collapse All ]
herumdrücken  

he|rụm|drü|cken <sw. V.; hat>:

1. von der einen Seite auf die andere drücken (1 d) : den Hebel h.


2.<h. + sich> (ugs.) sich vor etw. drücken (5) : man hatte sich um eine Entscheidung herumgedrückt.


3.<h. + sich> (ugs.) sich längere Zeit irgendwo, in jmds. Nähe aufhalten, ohne etw. [Nützliches] zu tun: sich in Lokalen, auf der Straße h.


4.(selten) herumdrucksen.
herumdrücken  

he|r|ụm|drü|cken, sich (ugs.)
herumdrücken  


1. aus dem Weg gehen, ausweichen, sich entziehen, sich nicht stellen, scheuen, zu entgehen/zu umgehen suchen; (ugs.): sich drücken, einen [großen] Bogen machen; (ugs. abwertend): kneifen.

2. sich aufhalten, sich die Zeit vertreiben; (schweiz.): die Zeit vertreiben; (salopp): herumlungern; (ugs. abwertend): die Zeit totschlagen, sich herumtreiben.

[herumdrücken, sich]
[sich herumdrücken, drücke herum, drückst herum, drückt herum, drücken herum, drückte herum, drücktest herum, drückten herum, drücktet herum, drückest herum, drücket herum, drück herum, herumgedrückt, herumdrückend, herumzudrücken, herumdruecken, herumdrücken sich]
herumdrücken  

he|rụm|drü|cken <sw. V.; hat>:

1. von der einen Seite auf die andere drücken (1 d): den Hebel h.


2.<h. + sich> (ugs.) sich vor etw. drücken (5): man hatte sich um eine Entscheidung herumgedrückt.


3.<h. + sich> (ugs.) sich längere Zeit irgendwo, in jmds. Nähe aufhalten, ohne etw. [Nützliches] zu tun: sich in Lokalen, auf der Straße h.


4.(selten) herumdrucksen.
herumdrücken  

[sw.V.; hat]: 1. von der einen Seite auf die andere drücken (1 d): den Hebel h. 2. [h.+ sich] (ugs.) sich vor etw. drücken (5): man hatte sich um eine Entscheidung herumgedrückt. 3. [h.+ sich] (ugs.) sich längere Zeit irgendwo, in jmds. Nähe aufhalten, ohne etw. [Nützliches] zu tun; sich in Lokalen, auf der Straße h. 4. (selten) herumdrucksen.
herumdrücken  

v.
<-k·k-> her'um|drü·cken <auch> he'rum|drü·cken <V.refl.; hat; umg.> sich ~ sich herumtreiben, müßig herumgehen, -laufen, -sitzen; wo hast du dich wieder herumgedrückt? wo bist du wieder gewesen?; sich um eine Sache ~ <fig.; umg.> sich um etwas drücken, einer Sache geschickt entgehen;
[her'um|drücken]
[drücke herum, drückst herum, drückt herum, drücken herum, drückte herum, drücktest herum, drückten herum, drücktet herum, drückest herum, drücket herum, drück herum, herumgedrückt, herumdrückend, herumzudrücken]