[ - Collapse All ]
herumfummeln  

he|rụm|fum|meln <sw. V.; hat> (ugs.):

1.a) (an etw.) fummeln (1 a) : er fummelt an der Waschmaschine herum;

b)sich [in unsachgemäßer, ungeschickter, schädlicher Weise] (an etw.) zu schaffen machen: zerfahren fummelte er an dem Revolver herum.



2.(an jmdm.) fummeln (1 d) : kaum sind sie zusammen, fummelt er an ihr herum.
herumfummeln  

he|rụm|fum|meln <sw. V.; hat> (ugs.):

1.
a) (an etw.) fummeln (1 a): er fummelt an der Waschmaschine herum;

b)sich [in unsachgemäßer, ungeschickter, schädlicher Weise] (an etw.) zu schaffen machen: zerfahren fummelte er an dem Revolver herum.



2.(an jmdm.) fummeln (1 d): kaum sind sie zusammen, fummelt er an ihr herum.
herumfummeln  

[sw.V.; hat] (ugs.): 1. a) (an etw.) fummeln (1 a): er fummelt an der Waschmaschine herum; b) sich [in unsachgemäßer, ungeschickter, schädlicher Weise] (an etw.) zu schaffen machen: zerfahren fummelte er an dem Revolver herum. 2. (an jmdm.) fummeln (1 d): kaum sind sie zusammen, fummelt er an ihr herum.
herumfummeln  

herumfummeln (umgangssprachlich), herummachen (umgangssprachlich), herumtasten
[herummachen, herumtasten]
herumfummeln  

v.
<auch> he'rum|fum·meln <V.i.; hat; umg.> an etwas ~ herumfingern, herumspielen; lange an etwas u. meist ohne sichtbaren Erfolg arbeiten, an etwas herumbasteln; mit etwas ~ sich lange mit etwas beschäftigen; mit etwas (einem Gegenstand) spielen;
[her'um|fum·meln,]
[fummle herum, fummele herum, fummelst herum, fummelt herum, fummeln herum, fummelte herum, fummeltest herum, fummelten herum, fummeltet herum, herumgefummelt, herumfummelnd]