[ - Collapse All ]
herumschrauben  

he|rum|schrau|ben <sw. V.; hat> (ugs.):

1. [unfachmännisch] (an etw.) schrauben: an der Skibindung sollte man als Laie nicht selbst h.


2.a)sich mit Schraubenschlüsseln u. anderem Werkzeug an etw. zu schaffen machen, um eine Reparatur od. eine ähnliche Arbeit auszuführen: an seinem Motorrad h.;

b)sich damit beschäftigen, an etw. zu schrauben (2 a) : er hat den ganzen Tag in der Garage herumgeschraubt.

herumschrauben  

he|rum|schrau|ben <sw. V.; hat> (ugs.):

1. [unfachmännisch] (an etw.) schrauben: an der Skibindung sollte man als Laie nicht selbst h.


2.
a)sich mit Schraubenschlüsseln u. anderem Werkzeug an etw. zu schaffen machen, um eine Reparatur od. eine ähnliche Arbeit auszuführen: an seinem Motorrad h.;

b)sich damit beschäftigen, an etw. zu schrauben (2 a): er hat den ganzen Tag in der Garage herumgeschraubt.

herumschrauben  

[sw. V.; hat] (ugs.): 1. [unfachmännisch] (an etw.) schrauben: an der Skibindung sollte man als Laie nicht selbst h. 2. a) sich mit Schraubenschlüsseln u. anderem Werkzeug an etw. zu schaffen machen, um eine Reparatur od. eine ähnliche Arbeit auszuführen: an seinem Motorrad h.; b) sich damit beschäftigen, an etw. zu schrauben (2 a): er hat den ganzen Tag in der Garage herumgeschraubt.