[ - Collapse All ]
herumwühlen  

he|rụm|wüh|len <sw. V.; hat> (ugs.):
a) sich damit beschäftigen, (in etw.) zu wühlen (1 a) : im Dreck h.; der Hund hat wieder im Blumenbeet herumgewühlt;

b)sich damit beschäftigen, (in etw.) zu wühlen (1 b) : im Müll, in einem Papierkorb h.; was wühlst du da in meinen Sachen, in meinem Schreibtisch herum?; in alten Geschichten h.
herumwühlen  

he|rụm|wüh|len <sw. V.; hat> (ugs.):
a) sich damit beschäftigen, (in etw.) zu wühlen (1 a): im Dreck h.; der Hund hat wieder im Blumenbeet herumgewühlt;

b)sich damit beschäftigen, (in etw.) zu wühlen (1 b): im Müll, in einem Papierkorb h.; was wühlst du da in meinen Sachen, in meinem Schreibtisch herum?; in alten Geschichten h.
herumwühlen  

[sw.V.; hat] (ugs.): a) sich damit beschäftigen, (in etw.) zu wühlen (1 a): im Dreck h.; der Hund hat wieder im Blumenbeet herumgewühlt; b) sich damit beschäftigen, (in etw.) zu wühlen (1 b): im Müll, in einem Papierkorb h.; was wühlst du da in meinen Sachen, in meinem Schreibtisch herum?; Ü in alten Geschichten h.
herumwühlen  

v.
<auch> he'rum|wüh·len <V.i.; hat; umg.> in etwas ~ in etwas wühlen, etwas durchsuchen;
[her'um|wüh·len,]
[wühle herum, wühlst herum, wühlt herum, wühlen herum, wühlte herum, wühltest herum, wühlten herum, wühltet herum, wühlest herum, wühlet herum, wühl herum, herumgewühlt, herumwühlend, herumzuwühlen]