[ - Collapse All ]
herunterbrennen  

he|rụn|ter|bren|nen <unr. V.>:

1.(von der Sonne) eine starke, sengende Hitze nach unten strahlen <hat>: die Sonne brennt auf die Steppe herunter.


2.vollkommen abbrennen; sich durch Brennen verzehren <ist>: das Haus ist bis auf die Grundmauern heruntergebrannt.
herunterbrennen  

he|r|ụn|ter|bren|nen
herunterbrennen  

he|rụn|ter|bren|nen <unr. V.>:

1.(von der Sonne) eine starke, sengende Hitze nach unten strahlen <hat>: die Sonne brennt auf die Steppe herunter.


2.vollkommen abbrennen; sich durch Brennen verzehren <ist>: das Haus ist bis auf die Grundmauern heruntergebrannt.
herunterbrennen  

[unr.V.]: 1. (von der Sonne) eine starke, sengende Hitze nach unten strahlen [hat]: die Sonne brennt auf die Steppe herunter. 2. vollkommen abbrennen; sich durch Brennen verzehren [ist]: das Haus ist bis auf die Grundmauern heruntergebrannt.
herunterbrennen  

v.
<auch> he'run·ter|bren·nen <V.i. 117; ist> ganz abbrennen, völlig verbrennen; die Kerzen sind heruntergebrannt; das Haus ist bis zum ersten Stock, bis auf die Grundmauern heruntergebrannt
[her'un·ter|bren·nen,]
[brenne herunter, brennst herunter, brennt herunter, brennen herunter, brannte herunter, branntest herunter, brannten herunter, branntet herunter, brennest herunter, brennet herunter, brennte herunter, brenntest herunter, brennten herunter, brenntet herunter, brenn herunter, heruntergebrannt, herunterbrennend, herunterzubrennen]