[ - Collapse All ]
herunterfahren  

he|rụn|ter|fah|ren <st. V.>:

1. von dort oben hierher nach unten fahren (1 a) <ist>.


2. von dort oben hierher nach unten fahren (4 b) <hat>.


3. stetig herabmindern (a) <hat>: die Produktion h.; die Leistungen der Versicherung h.


4.(EDV) nach einem bestimmten Verfahren beenden [wobei Anwendungen geschlossen, Programme gestoppt u. Daten gespeichert werden] <hat>: das Betriebssystem, das Programm, den Computer h.
herunterfahren  

he|r|ụn|ter|fah|ren
herunterfahren  

he|rụn|ter|fah|ren <st. V.>:

1. von dort oben hierher nach unten fahren (1 a) <ist>.


2. von dort oben hierher nach unten fahren (4 b) <hat>.


3. stetig herabmindern (a) <hat>: die Produktion h.; die Leistungen der Versicherung h.


4.(EDV) nach einem bestimmten Verfahren beenden [wobei Anwendungen geschlossen, Programme gestoppt u. Daten gespeichert werden] <hat>: das Betriebssystem, das Programm, den Computer h.
herunterfahren  

[st.V.]: 1. von dort oben hierher nach unten fahren (1 a, 2 a) [ist]. 2. von dort oben hierher nach unten fahren (4 b, 7) [hat]. 3. stetig herabmindern (a) [hat]: die Produktion h.; Ü die Leistungen der Versicherung h. 4. (EDV) nach einem bestimmten Verfahren beenden [wobei Anwendungen geschlossen, Programme gestoppt u. Daten gespeichert werden]: das Betriebssystem, das Programm, den Computer h.
herunterfahren  

v.
<auch> he'run·ter|fah·ren <V.i. 130; ist> von (dort) oben nach (hier) unten fahren
[her'un·ter|fah·ren,]
[fahre herunter, fährst herunter, fährt herunter, fahren herunter, fahrt herunter, fuhr herunter, fuhrst herunter, fuhren herunter, fuhrt herunter, fahrest herunter, fahret herunter, führe herunter, führest herunter, führen herunter, führet herunter, fahr herunter, heruntergefahren, herunterfahrend, herunterzufahren]