[ - Collapse All ]
heruntergehen  

he|rụn|ter|ge|hen <unr. V.; ist>:

1. von dort oben hierher nach unten gehen (1) : sie gingen vorsichtig den Berg herunter.


2.(ugs.) a)sich (auf der Straße) in eine Richtung entfernen: er ging die Straße herunter;

b)eine Stelle räumen: geh doch endlich vom Hocker herunter!; sie bat ihn, mit seinen Sachen vom Tisch herunterzugehen (seine Sachen herunterzunehmen).



3. (ugs.) a)die Höhe von etw. um ein bestimmtes Maß senken: auf eine Flughöhe von 100 Metern h.; mit den Preisen h.;

b)in der Stärke, im Wert o. Ä. abnehmen, sinken: mein Fieber ist heruntergegangen;

c)sich mit etw. der Erde nähern; etw. nach unten neigen, senken: sie geht mit dem Kopf herunter und schweigt.

heruntergehen  

he|r|ụn|ter|ge|hen
heruntergehen  

he|rụn|ter|ge|hen <unr. V.; ist>:

1. von dort oben hierher nach unten gehen (1): sie gingen vorsichtig den Berg herunter.


2.(ugs.)
a)sich (auf der Straße) in eine Richtung entfernen: er ging die Straße herunter;

b)eine Stelle räumen: geh doch endlich vom Hocker herunter!; sie bat ihn, mit seinen Sachen vom Tisch herunterzugehen (seine Sachen herunterzunehmen).



3. (ugs.)
a)die Höhe von etw. um ein bestimmtes Maß senken: auf eine Flughöhe von 100 Metern h.; mit den Preisen h.;

b)in der Stärke, im Wert o. Ä. abnehmen, sinken: mein Fieber ist heruntergegangen;

c)sich mit etw. der Erde nähern; etw. nach unten neigen, senken: sie geht mit dem Kopf herunter und schweigt.

heruntergehen  

[unr.V.; ist]: 1. von dort oben hierher nach unten gehen (1): sie gingen vorsichtig den Berg herunter. 2. (ugs.) a) sich (auf der Straße) in eine Richtung entfernen: er ging die Straße herunter; b) eine Stelle räumen: geh doch endlich vom Hocker herunter!; sie bat ihn, mit seinen Sachen vom Tisch herunterzugehen (seine Sachen herunterzunehmen). 3. (ugs.) a) die Höhe von etw. um ein bestimmtes Maß senken: auf eine Flughöhe von 100 Metern h.; mit den Preisen h.; b) in der Stärke, im Wert o.Ä. abnehmen, sinken: mein Fieber ist heruntergegangen; c) sich mit etw. der Erde nähern; etw. nach unten neigen, senken: sie geht mit dem Kopf herunter und schweigt.
heruntergehen  

v.
<auch> he'run·ter|ge·hen <V.i. 145; ist> sinken, fallen (Temperatur, Fieber); mit dem Preis ~ den Preis senken, etwas vom Preis nachlassen (beim Handeln);
[her'un·ter|ge·hen,]
[gehe herunter, gehst herunter, geht herunter, gehen herunter, ging herunter, gingst herunter, gingen herunter, gingt herunter, gehest herunter, gehet herunter, ginge herunter, gingest herunter, ginget herunter, geh herunter, heruntergegangen, heruntergehend]