[ - Collapse All ]
herunterhauen  

he|rụn|ter|hau|en <unr. V.; hat>:

1.

* jmdm. eine/ein paar h. (salopp; ↑ runterhauen 1 ).


2.(ugs. abwertend) runterhauen (2) : sie haut das Manuskript schnell herunter.
herunterhauen  

he|rụn|ter|hau|en <unr. V.; hat>:

1.

* jmdm. eine/ein paar h. (salopp; ↑ runterhauen 1).


2.(ugs. abwertend) runterhauen (2): sie haut das Manuskript schnell herunter.
herunterhauen  

[unr.V.; hat]: 1. *jmdm. eine/ein paar h. (salopp; runterhauen 1). 2. (ugs. abwertend) runterhauen (2): sie haut das Manuskript schnell herunter.
herunterhauen  

v.
<auch> he'run·ter|hau·en <V.t. 162; hat; umg.> herunterschlagen; jmdm. eine (Ohrfeige) ~ jmdn. ohrfeigen, jmdm. eine O. geben;
[her'un·ter|hau·en,]
[haue herunter, haust herunter, haut herunter, hauen herunter, haute herunter, hautest herunter, hauten herunter, hautet herunter, hauest herunter, hauet herunter, hau herunter, heruntergehauen, herunterhauend, herunterzuhauen]