[ - Collapse All ]
herunterreißen  

he|rụn|ter|rei|ßen <st. V.; hat>:

1.a) etw. von dort oben hierher nach unten reißen: die brennende Gardine h.;

b)etw. von jmdm., sich, etw. durch Reißen entfernen: ein Pflaster, einen Verband h.; ein Plakat, die Tapete h.



2.(landsch.) abreißen (4) .


3.a) (salopp) abreißen (5) : seinen Militärdienst h.;

b)(ugs.) allzu schnell vortragen: ein Musikstück h.



4.(salopp) heruntermachen (a) .


5. in der Fügung wie heruntergerissen (südd., österr.; zum Verwechseln ähnlich; zu: reißen = zeichnerisch entwerfen, also eigtl. = wie abgezeichnet, abgemalt).
herunterreißen  

he|r|ụn|ter|rei|ßen
herunterreißen  

he|rụn|ter|rei|ßen <st. V.; hat>:

1.
a) etw. von dort oben hierher nach unten reißen: die brennende Gardine h.;

b)etw. von jmdm., sich, etw. durch Reißen entfernen: ein Pflaster, einen Verband h.; ein Plakat, die Tapete h.



2.(landsch.) abreißen (4).


3.
a) (salopp) abreißen (5): seinen Militärdienst h.;

b)(ugs.) allzu schnell vortragen: ein Musikstück h.



4.(salopp) heruntermachen (a).


5. in der Fügung wie heruntergerissen (südd., österr.; zum Verwechseln ähnlich; zu: reißen = zeichnerisch entwerfen, also eigtl. = wie abgezeichnet, abgemalt).
herunterreißen  

[st.V.; hat]: 1. a) etw. von dort oben hierher nach unten reißen: die brennende Gardine h.; b) etw. von jmdm., sich, etw. durch Reißen entfernen: ein Pflaster, einen Verband h.; ein Plakat, die Tapete h. 2. (landsch.) abreißen (4). 3. a) (salopp) abreißen (5): seinen Militärdienst h.; b) (ugs.) allzu schnell vortragen: ein Musikstück h. 4. (salopp) heruntermachen (a). 5. (südd., österr.) in der Fügung wie heruntergerissen (zum Verwechseln ähnlich; zu: reißen= zeichnerisch entwerfen, also eigtl.= wie abgezeichnet, abgemalt).
herunterreißen  

v.
<auch> he'run·ter|rei·ßen <V.t. 195; hat; umg.> von oben abreißen (Plakat); heftig stoßen, so dass es herunterfällt; <fig.> schnell abtragen, zerreißen (Kleidung); scharf, rücksichtslos kritisieren; die Kinder reißen die Sachen, die Hosen schnell herunter; die Kinder reißen viel herunter verbrauchen viel Kleidung; mit einer unvorsichtigen Handbewegung riß/ riss er die Vase vom Tisch herunter
[her'un·ter|rei·ßen,]
[reiße herunter, reißt herunter, reißen herunter, riss herunter, riß herunter, rissest herunter, risst herunter, rißt herunter, rissen herunter, reißest herunter, reißet herunter, risse herunter, risset herunter, reiß herunter, heruntergerissen, heruntergerißen, herunterreißend, herunterzureißen]