[ - Collapse All ]
herunterrufen  

he|rụn|ter|ru|fen <st. V.; hat>:

1. jmdn. zu sich nach unten rufen.


2.von dort oben hierher nach unten rufen.
herunterrufen  

he|rụn|ter|ru|fen <st. V.; hat>:

1. jmdn. zu sich nach unten rufen.


2.von dort oben hierher nach unten rufen.
herunterrufen  

[st.V.; hat]: 1. jmdn. zu sich nach unten rufen. 2. von dort oben hierher nach unten rufen.
herunterrufen  

v.
<auch> he'run·ter|ru·fen <V.t. 201; hat; umg.> von (dort) oben nach (hier) unten rufen; die Mutter hat mir vom Fenster heruntergerufen, dass ich hinaufkommen soll
[her'un·ter|ru·fen,]
[rufe herunter, rufst herunter, ruft herunter, rufen herunter, rufte herunter, ruftest herunter, ruften herunter, ruftet herunter, rufest herunter, rufet herunter, ruf herunter, heruntergerufen, herunterrufend, herunterzurufen]