[ - Collapse All ]
herunterspielen  

he|rụn|ter|spie|len <sw. V.; hat> (ugs.):

1. (ein Musikstück) völlig ausdruckslos spielen.


2. bewusst als unbedeutende, geringfügige Angelegenheit darstellen: eine Affäre h.
herunterspielen  

he|r|ụn|ter|spie|len (ugs. für nicht so wichtig nehmen)
herunterspielen  

he|rụn|ter|spie|len <sw. V.; hat> (ugs.):

1. (ein Musikstück) völlig ausdruckslos spielen.


2. bewusst als unbedeutende, geringfügige Angelegenheit darstellen: eine Affäre h.
herunterspielen  

[sw.V.; hat] (ugs.): 1. (ein Musikstück) völlig ausdruckslos spielen. 2. bewusst als unbedeutende, geringfügige Angelegenheit darstellen: eine Affäre h.
herunterspielen  

v.
<auch> he'run·ter|spie·len <V.t.; hat; umg.> ausdruckslos u. schnell spielen; ein Stück ~; eine Angelegenheit ~ <fig.> sie weniger wichtig darstellen, als sie in Wirklichkeit ist; Ggs hochspielen;
[her'un·ter|spie·len,]
[spiele herunter, spielst herunter, spielt herunter, spielen herunter, spielte herunter, spieltest herunter, spielten herunter, spieltet herunter, spielest herunter, spielet herunter, spiel herunter, heruntergespielt, herunterspielend, herunterzuspielen]