[ - Collapse All ]
herunterspringen  

he|rụn|ter|sprin|gen <st. V.; ist>:

1. von dort oben hierher nach unten [zum Sprechenden] springen (1 b) : vom Podium h.


2.(ugs.) nach unten eilen, schnell, eilig herunterlaufen.
herunterspringen  

he|rụn|ter|sprin|gen <st. V.; ist>:

1. von dort oben hierher nach unten [zum Sprechenden] springen (1 b): vom Podium h.


2.(ugs.) nach unten eilen, schnell, eilig herunterlaufen.
herunterspringen  

[st.V.; ist]: 1. von dort oben hierher nach unten [zum Sprechenden] springen (1 b): vom Podium h. 2. (ugs.) nach unten eilen, schnell, eilig herunterlaufen.
herunterspringen  

v.
<auch> he'run·ter|sprin·gen <V.i. 248; ist> von (dort) oben nach (hier) unten springen; spring doch zu mir herunter!; traust du dich, hier 'runterzuspringen? <umg.; eigtl.> hinunter;
[her'un·ter|sprin·gen,]
[springe herunter, springst herunter, springt herunter, springen herunter, sprang herunter, sprangst herunter, sprangen herunter, sprangt herunter, springest herunter, springet herunter, spränge herunter, sprängest herunter, sprängen herunter, spränget herunter, spring herunter, heruntergesprungen, herunterspringend]