[ - Collapse All ]
heteronom  

he|te|ro|nom:

1.(Philos.) fremdgesetzlich, von fremden Gesetzen abhängend.


2.(Zool.) ungleichwertig (von den einzelnen Abschnitten bei Gliedertieren, z. B. Insekten); Ggs. ↑ homonom
heteronom  

he|te|ro|nom <Adj.> [zu griech. nómos = Gesetz]:

1.(bildungsspr.) [verwaltungsmäßig] unselbstständig, abhängig; von fremden Gesetzen abhängend: ein -er Staat.


2.(Zool.) (von bestimmten Tieren, z. B. Insekten) ungleichwertig hinsichtlich der einzelnen Körperabschnitte.
heteronom  

he|te|ro|nom <Adj.> [zu griech. nómos = Gesetz]:

1.(bildungsspr.) [verwaltungsmäßig] unselbstständig, abhängig; von fremden Gesetzen abhängend: ein -er Staat.


2.(Zool.) (von bestimmten Tieren, z. B. Insekten) ungleichwertig hinsichtlich der einzelnen Körperabschnitte.
heteronom  

Adj. [zu griech. n¨®mos = Gesetz]: 1. (bildungsspr.) [verwaltungsmäßig] unselbstständig, abhängig; von fremden Gesetzen abhängend: ein -er Staat. 2. (Zool.) (von bestimmten Tieren, z.B. Insekten) ungleichwertig hinsichtlich der einzelnen Körperabschnitte.
heteronom  

adj.
<Adj.> von fremden Gesetzen abhängig; Ggs autonom; ungleichwertig; Ggs homonom [<grch. heteros „verschieden“ + nomos „Gesetz“]
[he·te·ro'nom]
[heteronomer, heteronome, heteronomes, heteronomen, heteronomem, heteronomerer, heteronomere, heteronomeres, heteronomeren, heteronomerem, heteronomster, heteronomste, heteronomstes, heteronomsten, heteronomstem]