[ - Collapse All ]
Heurige  

Heu|ri|ge, der; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete > (bes. österr.):

1.a) junger Wein im ersten Jahr, Wein der letzten Lese: -n trinken; beim -n sitzen;

b)Lokal, in dem neuer Wein aus den eigenen Weinbergen ausgeschenkt wird (bes. in der Umgebung Wiens).



2.<meist Pl.> erste Frühkartoffel.
Heurige  

Heu|ri|ge, der; -n, -n (bes. österr. für junger Wein im ersten Jahr; Lokal für den Ausschank jungen Weins, Straußwirtschaft; Plur.: Frühkartoffeln)
Heurige  

Heu|ri|ge, der; -n, -n <Dekl. ↑ Abgeordnete> (bes. österr.):

1.
a) junger Wein im ersten Jahr, Wein der letzten Lese: -n trinken; beim -n sitzen;

b)Lokal, in dem neuer Wein aus den eigenen Weinbergen ausgeschenkt wird (bes. in der Umgebung Wiens).



2.<meist Pl.> erste Frühkartoffel.
Heurige  

n.
<m. 29; oberdt., bes. österr.> junger Wein im ersten Jahr
['Heu·ri·ge(r)]
[Heurigen]