[ - Collapse All ]
hier  

hier <Adv.> [mhd. hie(r), ahd. hiar, zu dem unter ↑ her genannten idg. Pronominalstamm]:

1.a)(räumlich; hinweisend) an dieser Stelle, an diesem Ort, an dem der Sprecher sich befindet od. auf den er hindeutet: h. in Europa; der Laden ist h. gegenüber; h. oben, vorn, hinten, drin[nen], draußen; von h. aus, von h. bis zum Waldrand sind es noch 5 Minuten; h. steht es geschrieben; h. hat er gewohnt; er ist gestern noch h. gewesen; h. sein (auch für: zugegen sein); wann soll der Zug h. sein (ankommen)?; wo ist h. (in dieser Stadt, diesem Stadtteil) die Post?; h. (an diesem Telefonanschluss) [spricht] Franz Mayer; du h.? (ugs.; du bist auch anwesend?); (als Antwort beim Namenaufrufen:) Schulze! - H.! (zur Stelle, anwesend!); er ist nicht von h. (kein Einheimischer); er ist ein bisschen h. (salopp abwertend; er ist geistig ein wenig beschränkt; mit entsprechender Geste); du bist wohl h., nicht von h. (salopp; du bist wohl nicht recht bei Verstand);

*h. und da/dort (an manchen Stellen, an einigen Orten. von Zeit zu Zeit, manchmal, bisweilen); h. und jetzt/heute (geh.; jetzt, in diesem Augenblick, ohne Verzug): du musst dich h. und jetzt entscheiden; das Hier und Heute (geh.; die Gegenwart, die gegenwärtige Zeit): er versteht das Hier und Heute (die Gegenwart) nicht mehr;

b)<nachgestellt> bezieht sich auf jmdn., etw. in unmittelbarer Nähe, auf den bzw. worauf der Sprecher ausdrücklich hinweist: unser Freund h.; wer hat das h. angerichtet?;

c)zur Verdeutlichung einer Geste, mit der der Sprecher dem Angeredeten etwas überreicht, erteilt: h., nimm das Buch!;

d)in dem vorliegenden Zusammenhang, Fall, Punkt: auf dieses Problem wollen wir h. nicht weiter eingehen; h. irrst du; h. geht es um Leben und Tod.



2.zu diesem [genannten] Zeitpunkt, in diesem Augenblick: spätestens h. hättest du die Wahrheit sagen müssen;

*von h. an (von diesem Zeitpunkt an): von h. an hat sich vieles verändert.
hier  

hier  

hier <Adv.> [mhd. hie(r), ahd. hiar, zu dem unter ↑ her genannten idg. Pronominalstamm]:

1.
a)(räumlich; hinweisend) an dieser Stelle, an diesem Ort, an dem der Sprecher sich befindet od. auf den er hindeutet: h. in Europa; der Laden ist h. gegenüber; h. oben, vorn, hinten, drin[nen], draußen; von h. aus, von h. bis zum Waldrand sind es noch 5 Minuten; h. steht es geschrieben; h. hat er gewohnt; er ist gestern noch h. gewesen; h. sein (auch für: zugegen sein); wann soll der Zug h. sein (ankommen)?; wo ist h. (in dieser Stadt, diesem Stadtteil) die Post?; h. (an diesem Telefonanschluss) [spricht] Franz Mayer; du h.? (ugs.; du bist auch anwesend?); (als Antwort beim Namenaufrufen:) Schulze! - H.! (zur Stelle, anwesend!); er ist nicht von h. (kein Einheimischer); er ist ein bisschen h. (salopp abwertend; er ist geistig ein wenig beschränkt; mit entsprechender Geste); du bist wohl h., nicht von h. (salopp; du bist wohl nicht recht bei Verstand);

*h. und da/dort (an manchen Stellen, an einigen Orten. von Zeit zu Zeit, manchmal, bisweilen); h. und jetzt/heute (geh.; jetzt, in diesem Augenblick, ohne Verzug): du musst dich h. und jetzt entscheiden; das Hier und Heute (geh.; die Gegenwart, die gegenwärtige Zeit): er versteht das Hier und Heute (die Gegenwart) nicht mehr;

b)<nachgestellt> bezieht sich auf jmdn., etw. in unmittelbarer Nähe, auf den bzw. worauf der Sprecher ausdrücklich hinweist: unser Freund h.; wer hat das h. angerichtet?;

c)zur Verdeutlichung einer Geste, mit der der Sprecher dem Angeredeten etwas überreicht, erteilt: h., nimm das Buch!;

d)in dem vorliegenden Zusammenhang, Fall, Punkt: auf dieses Problem wollen wir h. nicht weiter eingehen; h. irrst du; h. geht es um Leben und Tod.



2.zu diesem [genannten] Zeitpunkt, in diesem Augenblick: spätestens h. hättest du die Wahrheit sagen müssen;

*von h. an (von diesem Zeitpunkt an): von h. an hat sich vieles verändert.
hier  

Adv. [mhd. hie(r), ahd. hiar, zu dem unter her genannten idg. Pronominalstamm]: 1. a) (räumlich; hinweisend) an dieser Stelle, an diesem Ort, an dem der Sprecher sich befindet od. auf den er hindeutet: h. in Europa; der Laden ist h. gegenüber; h. oben, vorn, hinten, drin[nen], draußen; von h. aus, von h. bis zum Waldrand sind es noch 5Minuten; h. steht es geschrieben; h. hat er gewohnt; wir müssen ihn gleich h. behalten; du kannst gleich h. bleiben; er ist gestern noch h. gewesen; h. sein (auch für zugegen sein); wann soll der Zug h. sein (ankommen)?; du kannst das Buch h. lassen; wo ist h. (in dieser Stadt, diesem Stadtteil) die Post?; du h.? (ugs.; du bist auch anwesend?); h. (an diesem Telefonanschluss) [spricht] Franz Mayer; (als Antwort beim Namenaufrufen:) Schulze! H.! (zur Stelle, anwesend!); er ist nicht von h. (kein Einheimischer); Ü er ist ein bisschen h. (salopp abwertend; er ist geistig ein wenig beschränkt; mit entsprechender Geste); du bist wohl h., nicht von h. (salopp; du bist wohl nicht recht bei Verstand); *h. und da/dort (1. an manchen Stellen, an einigen Orten. 2. von Zeit zu Zeit, manchmal, bisweilen); h. und jetzt/heute (geh.; jetzt, in diesem Augenblick, ohne Verzug): du musst dich h. und jetzt entscheiden; das Hier und Heute (geh.; die Gegenwart, die gegenwärtige Zeit): er versteht das Hier und Heute (die Gegenwart) nicht mehr; b) [nachgestellt] bezieht sich auf jmdn., etw. in unmittelbarer Nähe, auf den bzw. worauf der Sprecher ausdrücklich hinweist: unser Freund h.; wer hat das h. angerichtet?; c) zur Verdeutlichung einer Geste, mit der der Sprecher dem Angeredeten etwas überreicht, erteilt: h., nimm das Buch!; d) in dem vorliegenden Zusammenhang, Fall, Punkt: auf dieses Problem wollen wir h. nicht weiter eingehen; h. irrst du; h. geht es um Leben und Tod. 2. zu diesem [genannten] Zeitpunkt, in diesem Augenblick: spätestens h. hättest du die Wahrheit sagen müssen; *von h. an (von diesem Zeitpunkt an): von h. an hat sich vieles verändert.
hier  

adv.
<Adv.>
1 an diesem Ort, an dieser Stelle; Ggs dort; in dieser Richtung; in diesem Augenblick; ~! (bei Namensaufruf) ich bin da, zur Stelle!; Herrn XY, ~ (auf Briefen, die durch Boten bestellt werden); ~, nimm!
2 ;du ~?; geben Sie mir dieses ~; der Mann ~
3 ;~ hast du das Geld; du hast ~ nichts zu befehlen, zu sagen in diesem Kreise; ~ kann ich nicht bleiben; ~ machte er eine abwehrende Handbewegung bei diesen Worten; ~ muss ich dir Recht geben bei, in dieser Sache; sein: ~ bin ich!; ~ bin ich und ~ bleibe ich; ~ ist das Buch; ~ ist Goethe geboren; ~ ist XY (bei Telefongesprächen); ~ ist gut sein, ~ lasst uns Hütten bauen (nach Matthäus 17,4); ~ ist es (nicht) schön; was ist denn ~ los?; bitte, wo ist ~ die Post?; ~ stehe ich, ich kann nicht anders (angebl. Ausspruch Luthers auf dem Reichstag zu Worms); ich warte (so lange) ~
4 ;~ auf Erden; ~ und da <örtlich> mancherorts, an manchen Stellen, <zeitlich> manchmal, ab und zu; ~ draußen, drinnen; ~ entlang; ~ herum muss er wohnen <umg.> irgendwo in der Nähe, etwa an dieser Stelle; <aber> es geht hierherum!; ~ in München; ~ in der Nähe; kommen Sie einmal nach ~? hierher, in unsere Stadt; ~ oben; ~ unten; ich bin nicht von ~ ich bin kein Einheimischer; von ~ sind es noch zwei Stunden, zwei Meter; es ist nicht weit von ~; nur schnell fort von ~ [<mhd. hie, vor vokal. Anlaut hier <ahd. hia(r), engl. here <germ. *her <idg. *ke- „hier“; verwandt mit her, hin, heuer, heute]
[hier]

adv.
(bei Namensaufruf) ich bin da, zur Stelle!
[hier!]