[ - Collapse All ]
hierauf  

hie|rauf [auch: '- -] <Adv.> [aus ↑ hier u. ↑ auf ]:

1.a)auf dieser Stelle, dieser Unterlage, diesem Gegenstand o. Ä. hier; auf der soeben erwähnten Stelle, Unterlage, dem soeben erwähnten Gegenstand o. Ä.: in der Ecke stand ein Tischchen, h. lag eine Decke aus Spitze;

b)auf diese Stelle, diese Unterlage, diesen Gegenstand o. Ä. hier; auf die soeben erwähnte Stelle, Unterlage, den soeben erwähnten Gegenstand o. Ä.: in der Ecke stand ein Tischchen, h. legte sie eine Decke aus Spitze.



2.a)auf der soeben erwähnten Sache, Angelegenheit o. Ä.: er hatte einen Plan vorgelegt, h. fußten dann alle weiteren Überlegungen;

b)auf die soeben erwähnte Sache, Angelegenheit o. Ä.: der vorgelegte Plan ist gut, wir werden h. noch zu sprechen kommen.



3.a)nach dem soeben erwähnten Vorgang, Ereignis o. Ä.; danach, [so]dann: er blickte zur Turmuhr, h. verglich er die Zeit mit seiner Taschenuhr;

b)auf den soeben erwähnten Umstand, das soeben erwähnte Ereignis hin; infolgedessen: er schwankte, h. stützte man ihn.

hierauf  

hie|r|auf [ auch 'hi:r...]
hierauf  

hie|rauf [auch: '- -] <Adv.> [aus ↑ hier u. ↑ auf]:

1.
a)auf dieser Stelle, dieser Unterlage, diesem Gegenstand o. Ä. hier; auf der soeben erwähnten Stelle, Unterlage, dem soeben erwähnten Gegenstand o. Ä.: in der Ecke stand ein Tischchen, h. lag eine Decke aus Spitze;

b)auf diese Stelle, diese Unterlage, diesen Gegenstand o. Ä. hier; auf die soeben erwähnte Stelle, Unterlage, den soeben erwähnten Gegenstand o. Ä.: in der Ecke stand ein Tischchen, h. legte sie eine Decke aus Spitze.



2.
a)auf der soeben erwähnten Sache, Angelegenheit o. Ä.: er hatte einen Plan vorgelegt, h. fußten dann alle weiteren Überlegungen;

b)auf die soeben erwähnte Sache, Angelegenheit o. Ä.: der vorgelegte Plan ist gut, wir werden h. noch zu sprechen kommen.



3.
a)nach dem soeben erwähnten Vorgang, Ereignis o. Ä.; danach, [so]dann: er blickte zur Turmuhr, h. verglich er die Zeit mit seiner Taschenuhr;

b)auf den soeben erwähnten Umstand, das soeben erwähnte Ereignis hin; infolgedessen: er schwankte, h. stützte man ihn.

hierauf  

[auch: '] Adv. [aus hier u. auf]: 1. a) auf dieser Stelle, dieser Unterlage, diesem Gegenstand o.Ä. hier; auf der soeben erwähnten Stelle, Unterlage, dem soeben erwähnten Gegenstand o.Ä.: in der Ecke stand ein Tischchen, h. lag eine Decke aus Spitze; b) auf diese Stelle, diese Unterlage, diesen Gegenstand o.Ä. hier; auf die soeben erwähnte Stelle, Unterlage, den soeben erwähnten Gegenstand o.Ä.: in der Ecke stand ein Tischchen, h. legte sie eine Decke aus Spitze. 2. a) auf der soeben erwähnten Sache, Angelegenheit o.Ä.: er hatte einen Plan vorgelegt, h. fußten dann alle weiteren Überlegungen; b) auf die soeben erwähnte Sache, Angelegenheit o.Ä.: der vorgelegte Plan ist gut, wir werden h. noch zu sprechen kommen. 3. a) nach dem soeben erwähnten Vorgang, Ereignis o.Ä.; danach, [so]dann: er blickte zur Turmuhr, h. verglich er die Zeit mit seiner Taschenuhr; b) auf den soeben erwähnten Umstand, das soeben erwähnte Ereignis hin; infolgedessen: er schwankte, h. stützte man ihn.
hierauf  

adv.
<auch> 'hie·rauf <Adv.> sodann, danach, darauf; ~ folgt ein Tusch [<hier + auf]
['hier·auf,]