[ - Collapse All ]
Hilfe  

Hịl|fe, die; -, -n [mhd. hilfe, ahd. hilfa, zu ↑ helfen ]:

1.a)das Helfen; das Tätigwerden zu jmds. Unterstützung: nachbarliche, ärztliche, finanzielle H.; er hat es geschafft ohne fremde H.; H. für/(bes. schweiz.:) an behinderte Kinder; die Töchter sind mir eine große H. (ersparen mir viel eigene Arbeit) im Haushalt; diese Merksätze sind kleine Hilfen (dienen als Stütze) für das Gedächtnis; jmdm. H. (Beistand) leisten; telefonisch H. herbeirufen (jmdn. zu Hilfe rufen); eine H. bringende Maßnahme; sich H. suchend umschauen; jmdm. beim Turnen -n (Hilfestellungen) geben; jmdn. um H. bitten, angehen; um H. rufen; niemand kam dem Verunglückten zu H.; [zu] H.!; er nimmt beim Essen die Hände zu H.; jmdn. zu H. rufen; jmds. Gedächtnis zu H. kommen (nachhelfen);

*mit H. (1,2↑ mithilfe ); Erste H. (Maßnahmen, die ein Laie sogleich an der Unfallstelle noch vor der ärztlichen Behandlung an dem Verunglückten durchführt): Erste H. leisten; ein Kurs in Erster H.;

b)finanzielle Unterstützung: -n bereitstellen; mit staatlicher H.; den von dem Erdbeben Betroffenen wurde unbürokratische H. (von der öffentlichen Hand gewährte finanzielle Unterstützung, die um der Dringlichkeit willen nicht den üblichen Behördengang durchläuft) zuteil;

c)<meist Pl.> (Reiten) Übermittlung der Anweisungen des Reiters an das Pferd durch Schenkeldruck, Gewichtsverlagerung, Sporen, Zügel o. Ä.: das Pferd reagierte auf die -n seines Reiters.



2.Hilfsmittel: das Wörterbuch war mir eine gute H.


3.Person, die [im Haushalt] bei der Arbeit hilft; Hilfskraft: eine H. suchen.
Hilfe  


1. a) Anstrengung[en], Assistenz, Beistand, Bemühungen, Beteiligung, Dazutun, Dienste, Einsatz, Hilfeleistung, Hilfestellung, Hinzutun, Mitarbeit, Mithilfe, Mitwirkung, Mühe[n], Stütze, Unterstützung, Zutun; (geh.): Bemühen; (veraltend): Beihilfe; (schweiz., sonst Milit. veraltet): Sukkurs; (bes. EDV): Support; (Wirtsch.): Dienstleistung.

b) Beihilfe, Förderung, Hilfsgelder, Spende, Unterstützung, Unterstützungsbeihilfe, Zuschuss, Zuwendung; (Politik): Subsidien; (Wirtsch.): Subvention.

2. Assistent, Assistentin, Helfer, Helferin, Hilfskraft, Mithelfer, Mithelferin, Stütze, Zuarbeiter, Zuarbeiterin; (geh.): Gehilfe, Gehilfin.

[Hilfe]
[Hilfen]
Hilfe  

Hịl|fe, die; -, -n [mhd. hilfe, ahd. hilfa, zu ↑ helfen]:

1.
a)das Helfen; das Tätigwerden zu jmds. Unterstützung: nachbarliche, ärztliche, finanzielle H.; er hat es geschafft ohne fremde H.; H. für/(bes. schweiz.:) an behinderte Kinder; die Töchter sind mir eine große H. (ersparen mir viel eigene Arbeit) im Haushalt; diese Merksätze sind kleine Hilfen (dienen als Stütze) für das Gedächtnis; jmdm. H. (Beistand) leisten; telefonisch H. herbeirufen (jmdn. zu Hilfe rufen); eine H. bringende Maßnahme; sich H. suchend umschauen; jmdm. beim Turnen -n (Hilfestellungen) geben; jmdn. um H. bitten, angehen; um H. rufen; niemand kam dem Verunglückten zu H.; [zu] H.!; er nimmt beim Essen die Hände zu H.; jmdn. zu H. rufen; jmds. Gedächtnis zu H. kommen (nachhelfen);

*mit H. (1,2↑ mithilfe); Erste H. (Maßnahmen, die ein Laie sogleich an der Unfallstelle noch vor der ärztlichen Behandlung an dem Verunglückten durchführt): Erste H. leisten; ein Kurs in Erster H.;

b)finanzielle Unterstützung: -n bereitstellen; mit staatlicher H.; den von dem Erdbeben Betroffenen wurde unbürokratische H. (von der öffentlichen Hand gewährte finanzielle Unterstützung, die um der Dringlichkeit willen nicht den üblichen Behördengang durchläuft) zuteil;

c)<meist Pl.> (Reiten) Übermittlung der Anweisungen des Reiters an das Pferd durch Schenkeldruck, Gewichtsverlagerung, Sporen, Zügel o. Ä.: das Pferd reagierte auf die -n seines Reiters.



2.Hilfsmittel: das Wörterbuch war mir eine gute H.


3.Person, die [im Haushalt] bei der Arbeit hilft; Hilfskraft: eine H. suchen.
Hilfe  

n.
<f. 19>
1 Beistand, Unterstützung, Mitwirkung, Förderung; Hilfsmittel; Hilfskraft (Haushalts~)
2 ;darf ich Ihnen meine ~ anbieten?; ich brauche deine ~!; dem Pferd ~n geben beim Reiten auf das Pferd einwirken; wir haben seit einem Monat keine ~ mehr, wieder eine ~; jmdm. ~ leisten helfen; sein: der Junge ist mir schon eine große ~; dein Buch war mir eine gute ~ (bei meiner Arbeit); ~ stehen beim Geräteturnen daneben stehen u. notfalls etwas nachhelfen; seine ~ verweigern
3 ;ärztliche ~; erste ~ sofortiger Beistand bei Verletzungen, Unfällen; erste ~ leisten; finanzielle, materielle ~; gegenseitige ~
4 ;bei jmdm. ~ suchen, das war ~ in der Not; mit Gottes ~; mit ~/<auch> mithilfe einer Schnur usw.; mit fremder ~ nicht allein; der Kranke kann jetzt ohne fremde ~ gehen; jmdn. um ~ bitten; um ~ rufen, schreien; mit ~/<auch> mithilfe von Lehrbüchern; zu ~!; jmdm. zu ~ eilen od. kommen; jmds. Gedächtnis zu ~ kommen; einen Stock usw. zu ~ nehmen; jmdn. zu ~ rufen [helfen]
['Hil·fe]
[Hilfen]