[ - Collapse All ]
hinüber  

hi|nü|ber <Adv.> [aus ↑ hin u. 1↑ über ]:

1.[von dieser Seite, Stelle] [über jmdn., etw.] nach [dort] drüben: h. auf die andere Seite!; sich nach rechts h. erstrecken; h. und herüber; der Lärm schallte bis h. [ans andere, zum anderen Ufer]; sie ist gerade h. (ugs.; nach drüben gegangen, gefahren) zu ihm; ein Problem, das [bis] h. in die Philosophie reicht.


2.(ugs.) a)gestorben, tot: der Hund ist h.;

b)zugrunde gerichtet: die Firma ist endgültig h.;

c)durch starke Beschädigung od. Abnutzung nicht mehr brauchbar: die Vase ist h.;

d)verdorben: die Wurst ist h.;

e)eingeschlafen od. ohne Bewusstsein: sie war h. und schnarchte selig;

f)schwer betrunken: nach dem zehnten Glas war er völlig h.;

g)von Leidenschaft, Begeisterung ergriffen: wir waren von der Musik völlig h.

hinüber  

hinüber  

hi|nü|ber <Adv.> [aus ↑ hin u. 1↑ über]:

1.[von dieser Seite, Stelle] [über jmdn., etw.] nach [dort] drüben: h. auf die andere Seite!; sich nach rechts h. erstrecken; h. und herüber; der Lärm schallte bis h. [ans andere, zum anderen Ufer]; sie ist gerade h. (ugs.; nach drüben gegangen, gefahren) zu ihm; ein Problem, das [bis] h. in die Philosophie reicht.


2.(ugs.)
a)gestorben, tot: der Hund ist h.;

b)zugrunde gerichtet: die Firma ist endgültig h.;

c)durch starke Beschädigung od. Abnutzung nicht mehr brauchbar: die Vase ist h.;

d)verdorben: die Wurst ist h.;

e)eingeschlafen od. ohne Bewusstsein: sie war h. und schnarchte selig;

f)schwer betrunken: nach dem zehnten Glas war er völlig h.;

g)von Leidenschaft, Begeisterung ergriffen: wir waren von der Musik völlig h.

hinüber  

Adv. [aus hin u. über]: 1. [von dieser Seite, Stelle] [über jmdn., etw.] nach [dort] drüben: h. auf die andere Seite!; sich nach rechts h. erstrecken; h. und herüber; der Lärm schallte bis h. [ans andere, zum anderen Ufer]; sie ist gerade h. (ugs.; nach drüben gegangen, gefahren) zu ihm; Ü ein Problem, das [bis] h. in die Philosophie reicht. 2. (ugs.) a) gestorben, tot: der Hund ist h.; b) zugrunde gerichtet: die Firma ist endgültig h.; c) durch starke Beschädigung od. Abnutzung nicht mehr brauchbar: die Vase ist h.; d) verdorben: die Wurst ist h.; e) eingeschlafen od. ohne Bewusstsein: sie war h. und schnarchte selig; f) schwer betrunken: nach dem zehnten Glas war er völlig h.; g) von Leidenschaft, Begeisterung ergriffen: wir waren von der Musik völlig h.
hinüber  

adv.
hin'ü·ber <auch> hi'nü·ber <Adv.> von hier nach drüben, von dieser Seite auf die andere Seite, von diesem Raum in den anderen Raum; ~ und herüber [<hin + über]
[hin'über,]

adv.
hin'ü·ber… <auch> hi'nü·ber… <in Zus. umg. a.> rüber…
[hin'über…,]