[ - Collapse All ]
hinübergreifen  

hi|nü|ber|grei|fen <st. V.; hat>: nach drüben greifen: die Frage greift in die Philosophie hinüber.
hinübergreifen  

hi|nü|ber|grei|fen <st. V.; hat>: nach drüben greifen: die Frage greift in die Philosophie hinüber.
hinübergreifen  

[st.V.; hat]: nach drüben greifen; Ü die Frage greift in die Philosophie hinüber.
hinübergreifen  

v.
hin'ü·ber|grei·fen <auch> hi'nü·ber|grei·fen <V.i. 158; hat> auf die andere Seite greifen; über den Zaun in den Nachbargarten ~
[hin'über|grei·fen,]
[greife hinüber, greifst hinüber, greift hinüber, greifen hinüber, griff hinüber, griffst hinüber, griffen hinüber, grifft hinüber, greifest hinüber, greifet hinüber, griffe hinüber, griffest hinüber, griffet hinüber, greif hinüber, hinübergegriffen, hinübergreifend, hinüberzugreifen]