[ - Collapse All ]
hinübernehmen  

hi|nü|ber|neh|men <st. V.; hat>: nach drüben [mit]nehmen.
hinübernehmen  

hi|nü|ber|neh|men <st. V.; hat>: nach drüben [mit]nehmen.
hinübernehmen  

[st.V.; hat]: nach drüben [mit]nehmen.
hinübernehmen  

v.
hin'ü·ber|neh·men <auch> hi'nü·ber|neh·men <V.t. 187; hat> mit auf die andere Seite, in den anderen Raum nehmen; nimm das Kind mit zu dir hinüber
[hin'über|neh·men,]
[nehme hinüber, nimmst hinüber, nimmt hinüber, nehmen hinüber, nehmt hinüber, nahm hinüber, nahmst hinüber, nahmen hinüber, nahmt hinüber, nehmest hinüber, nehmet hinüber, nähme hinüber, nähmest hinüber, nähmen hinüber, nähmet hinüber, nimm hinüber, hinübergenommmen, hinübernehmend, hinüberzunehmen]