[ - Collapse All ]
hinaufarbeiten  

hi|nauf|ar|bei|ten, sich <sw. V.; hat>:

1.sich unter Anspannung der Kräfte, durch angestrengte Tätigkeit hinaufbewegen: sich die Wand, sich an der Wand h.; das Raupenfahrzeug arbeitete sich den, am Hang hinauf.


2.hocharbeiten: sich zum Abteilungsleiter h.
hinaufarbeiten  

hi|nauf|ar|bei|ten, sich <sw. V.; hat>:

1.sich unter Anspannung der Kräfte, durch angestrengte Tätigkeit hinaufbewegen: sich die Wand, sich an der Wand h.; das Raupenfahrzeug arbeitete sich den, am Hang hinauf.


2.hocharbeiten: sich zum Abteilungsleiter h.
hinaufarbeiten  

v.
<auch> hi'nauf|ar·bei·ten <V.refl.; hat> sich ~ durch Fleiß u. Tüchtigkeit eine höhere Stellung erringen; er hat sich schnell zum Abteilungsleiter hinaufgearbeitet (von dem aus gesehen, der nicht so hoch steht)
[hin'auf|ar·bei·ten,]
[arbeite hinauf, arbeitest hinauf, arbeitet hinauf, arbeiten hinauf, arbeitete hinauf, arbeitetest hinauf, arbeiteten hinauf, arbeitetet hinauf, arbeit hinauf, hinaufgearbeitet, hinaufarbeitend, hinaufzuarbeiten]