[ - Collapse All ]
hinaufschießen  

hi|nauf|schie|ßen <st. V.>:

1. <hat> a)nach [dort] oben schießen;

b)(ugs.) durch Raketenantrieb hinaufbefördern: eine Rakete, jmdn. mit einer Rakete zum Mond h.



2.<ist> a)sich äußerst heftig u. schnell hinaufbewegen: das U-Boot schoss [zur Oberfläche] hinauf;

b)(ugs.) mit großer Heftigkeit u. Eile hinauflaufen: [wie der Blitz] die Treppe h.; zu jmdm. hinaufgeschossen kommen.

hinaufschießen  

hi|nauf|schie|ßen <st. V.>:

1. <hat>
a)nach [dort] oben schießen;

b)(ugs.) durch Raketenantrieb hinaufbefördern: eine Rakete, jmdn. mit einer Rakete zum Mond h.



2.<ist>
a)sich äußerst heftig u. schnell hinaufbewegen: das U-Boot schoss [zur Oberfläche] hinauf;

b)(ugs.) mit großer Heftigkeit u. Eile hinauflaufen: [wie der Blitz] die Treppe h.; zu jmdm. hinaufgeschossen kommen.

hinaufschießen  

[st.V.]: 1. [hat] a) nach [dort] oben schießen; b) (ugs.) durch Raketenantrieb hinaufbefördern: eine Rakete, jmdn. mit einer Rakete zum Mond h. 2. [ist] a) sich äußerst heftig u. schnell hinaufbewegen: das U-Boot schoss [zur Oberfläche] hinauf; b) (ugs.) mit großer Heftigkeit u. Eile hinauflaufen: [wie der Blitz] die Treppe h.; zu jmdm. hinaufgeschossen kommen.
hinaufschießen  

v.
<auch> hi'nauf|schie·ßen <V.i. 213; hat> von (hier) unten nach (dort) oben schießen; er schoß/ schoss den Ball bis aufs Dach hinauf
[hin'auf|schie·ßen,]
[schieße hinauf, schießt hinauf, schießen hinauf, schoss hinauf, schoß hinauf, schossest hinauf, schoßt hinauf, schosst hinauf, schossen hinauf, schießest hinauf, schießet hinauf, schösse hinauf, schössest hinauf, schössen hinauf, schösset hinauf, schieß hinauf, hinaufgeschossen, hinaufschießend, hinaufzuschießen]