[ - Collapse All ]
hinausbefördern  

hi|naus|be|för|dern <sw. V.; hat>: nach draußen befördern: die Verletzten aus dem Gefahrengebiet h.; den Abfall, Schmutz h.; jmdn. unsanft, mit einem Fußtritt h.
hinausbefördern  

hi|n|aus|be|för|dern
hinausbefördern  

hi|naus|be|för|dern <sw. V.; hat>: nach draußen befördern: die Verletzten aus dem Gefahrengebiet h.; den Abfall, Schmutz h.; jmdn. unsanft, mit einem Fußtritt h.
hinausbefördern  

v.
<auch> hi'naus|be·för·dern <V.t.; hat> von (hier) drinnen nach (dort) draußen befördern; er beförderte ihn mit einem Fußtritt zur Tür hinaus <fig.; umg.>
[hin'aus|be·för·dern,]
[befördere hinaus, beförderst hinaus, befördert hinaus, befördern hinaus, beförderte hinaus, befördertest hinaus, beförderten hinaus, befördertet hinaus, hinausbefördert, hinausbefördernd]