[ - Collapse All ]
hinausbringen  

hi|naus|brin|gen <unr. V.; hat>:

1. nach draußen bringen, tragen, befördern.


2.nach draußen begleiten.


3.es weiter bringen als etw.: er hat es nie über den niedersten Dienstgrad hinausgebracht.
hinausbringen  

hi|n|aus|brin|gen
hinausbringen  

hi|naus|brin|gen <unr. V.; hat>:

1. nach draußen bringen, tragen, befördern.


2.nach draußen begleiten.


3.es weiter bringen als etw.: er hat es nie über den niedersten Dienstgrad hinausgebracht.
hinausbringen  

[unr.V.; hat]: 1. nach draußen bringen, tragen, befördern. 2. nach draußen begleiten. 3. es weiterbringen als etw.: er hat es nie über den niedersten Dienstgrad hinausgebracht.
hinausbringen  

v.
<auch> hi'naus|brin·gen <V.t. 118; hat> jmdn. ~ von (hier) drinnen nach (dort) draußen bringen, hinausbegleiten; etwas ~ von (hier) drinnen nach (dort) draußen schaffen; bitte bringen Sie Herrn X (zur Tür) hinaus; ich bringe nur rasch das Geschirr hinaus
[hin'aus|brin·gen,]
[bringe hinaus, bringst hinaus, bringt hinaus, bringen hinaus, brachte hinaus, brachtest hinaus, brachten hinaus, brachtet hinaus, bringest hinaus, bringet hinaus, brächte hinaus, brächtest hinaus, brächten hinaus, brächtet hinaus, bring hinaus, hinausgebracht, hinausbringend, hinauszubringen]