[ - Collapse All ]
hinausführen  

hi|naus|füh|ren <sw. V.; hat>:

1.a) nach draußen führen (1 a) : jmdn. [aus einem Raum, aus dem Haus] h.;

b)aus etw. führen, (3 b), herausführen, -bringen: das Unternehmen aus der Krise h.



2.

*etw. gut, schlecht h. (veraltet; zu einem guten, schlechten Ende führen).


3.a)nach draußen führen, [ver]laufen: der Weg führt aus dem Wald hinaus;

b)(als Durchlass) nach draußen führen, gerichtet sein: diese Tür führt in den Garten, auf die Straße hinaus.



4.a)weiter führen, [ver]laufen als etw.: die Bremsspur führt über die Markierung hinaus;

b)weiter führen (7 c) als etw.: ihr Weg, ihre Reise führte sie weit über dieses Gebiet hinaus;

c)in seinem Verlauf, Ergebnis od. in seinen Folgen überschreiten, weiter gehen als etw.: dieser Vorschlag führt weit über unsere ursprünglichen Absichten hinaus.

hinausführen  

hi|n|aus|füh|ren
hinausführen  


1. herausbringen, herausführen, hinausbringen, nach draußen bringen/führen.

2. nach draußen führen, nach draußen [ver]laufen.

3. a) sich fortsetzen, weiter führen als, weiter [ver]laufen.

b) überschreiten, weiter gehen als.

c) hinausgehen, weiterführen.

[hinausführen]
hinausführen  

hi|naus|füh|ren <sw. V.; hat>:

1.
a) nach draußen führen (1 a): jmdn. [aus einem Raum, aus dem Haus] h.;

b)aus etw. führen, (3 b)herausführen, -bringen: das Unternehmen aus der Krise h.



2.

*etw. gut, schlecht h. (veraltet; zu einem guten, schlechten Ende führen).


3.
a)nach draußen führen, [ver]laufen: der Weg führt aus dem Wald hinaus;

b)(als Durchlass) nach draußen führen, gerichtet sein: diese Tür führt in den Garten, auf die Straße hinaus.



4.
a)weiter führen, [ver]laufen als etw.: die Bremsspur führt über die Markierung hinaus;

b)weiter führen (7 c) als etw.: ihr Weg, ihre Reise führte sie weit über dieses Gebiet hinaus;

c)in seinem Verlauf, Ergebnis od. in seinen Folgen überschreiten, weiter gehen als etw.: dieser Vorschlag führt weit über unsere ursprünglichen Absichten hinaus.

hinausführen  

[sw.V.; hat]: 1. a) nach draußen führen (1 a): jmdn. [aus einem Raum, aus dem Haus] h.; b) aus etw. führen (3 b), herausführen, -bringen: das Unternehmen aus der Krise h. 2. *etw. gut, schlecht h. (veraltet; zu einem guten, schlechten Ende führen). 3. a) nach draußen führen, [ver]laufen: der Weg führt aus dem Wald hinaus; b) (als Durchlass) nach draußen führen, gerichtet sein: diese Tür führt in den Garten, auf die Straße hinaus. 4. a) weiter führen, [ver]laufen als etw.: die Bremsspur führt über die Markierung hinaus; b) weiter führen (7 c) als etw.: ihr Weg, ihre Reise führte sie weit über dieses Gebiet hinaus; c) in seinem Verlauf, Ergebnis od. in seinen Folgen überschreiten, weiter gehen als etw.: dieser Vorschlag führt weit über unsere ursprünglichen Absichten hinaus.
hinausführen  

v.
<auch> hi'naus|füh·ren <V.; hat>
1 <V.t.> von (hier) drinnen nach (dort) draußen führen, begleiten
2 <V.i.> von (hier) drinnen nach (dort) draußen verlaufen (Weg); den Weg nach draußen öffnen, freigeben (Tür); die Tür führt auf den Hof hinaus; führt dieser Weg aus dem Wald, aus der Stadt hinaus?
[hin'aus|füh·ren,]
[führe hinaus, führst hinaus, führt hinaus, führen hinaus, führte hinaus, führtest hinaus, führten hinaus, führtet hinaus, führest hinaus, führet hinaus, führ hinaus, hinausgeführt, hinausführend]