[ - Collapse All ]
hinausfliegen  

hi|naus|flie|gen <st. V.>:

1. <ist> a)nach draußen fliegen; (1, 2, 4, 11);

b) (ugs.) hinausfallen, -stürzen.



2.(ugs.) hinausgeworfen (2) werden <ist>: in hohem Bogen h.; aus der neuen Stellung h.


3.ausfliegen (2 c) <hat>.


4. weiter fliegen (1, 2, 4, 11) als etw. <ist>: über ein Ziel h.
hinausfliegen  

hi|naus|flie|gen <st. V.>:

1. <ist>
a)nach draußen fliegen; (1, 2, 4, 11)

b) (ugs.) hinausfallen, -stürzen.



2.(ugs.) hinausgeworfen (2) werden <ist>: in hohem Bogen h.; aus der neuen Stellung h.


3.ausfliegen (2 c) <hat>.


4. weiter fliegen (1, 2, 4, 11) als etw. <ist>: über ein Ziel h.
hinausfliegen  

[st.V.]: 1. [ist] a) nach draußen fliegen (1, 2, 4, 11); b) (ugs.) hinausfallen, -stürzen. 2. (ugs.) hinausgeworfen (2) werden [ist]: in hohem Bogen h.; aus der neuen Stellung h. 3. ausfliegen (2 c) [hat]. 4. weiter fliegen (1, 2, 4, 11) als etw. [ist]: über ein Ziel h.
hinausfliegen  

v.
<auch> hi'naus|flie·gen <V.i. 136; ist> von (hier) drinnen nach (dort) draußen fliegen; <umg.> seine Stellung durch eigene Schuld verlieren, fristlos entlassen werden; der Wellensittich ist zum Fenster hinausgeflogen; nach diesem Vorfall ist er hinausgeflogen, <meist> 'rausgeflogen
[hin'aus|flie·gen,]
[fliege hinaus, fliegst hinaus, fliegt hinaus, fliegen hinaus, flog hinaus, flogst hinaus, flogen hinaus, flogt hinaus, fliegest hinaus, flieget hinaus, flöge hinaus, flögest hinaus, flögst hinaus, flögen hinaus, flöget hinaus, flögt hinaus, flieg hinaus, hinausgeflogen, hinausfliegend, hinauszufliegen]