[ - Collapse All ]
hinausschicken  

hi|naus|schi|cken <sw. V.; hat>:

1. auffordern, einen Raum zu verlassen, nach draußen zu gehen: die Kinder [auf die Straße] h.


2.[zu einem fernen Ziel] schicken, senden: Funksprüche h.
hinausschicken  

hi|naus|schi|cken <sw. V.; hat>:

1. auffordern, einen Raum zu verlassen, nach draußen zu gehen: die Kinder [auf die Straße] h.


2.[zu einem fernen Ziel] schicken, senden: Funksprüche h.
hinausschicken  

[sw.V.; hat]: 1. auffordern, einen Raum zu verlassen, nach draußen zu gehen: die Kinder [auf die Straße] h. 2. [zu einem fernen Ziel] schicken, senden: Funksprüche h.
hinausschicken  

v.
<-k·k-> hin'aus|schi·cken <auch> hi'naus|schi·cken <V.t.; hat> von (hier) drinnen nach (dort) draußen schicken; schick doch den Jungen hinaus; wenn du nicht artig bist, schick' ich dich hinaus!
[hin'aus|schicken]
[schicke hinaus, schickst hinaus, schickt hinaus, schicken hinaus, schickte hinaus, schicktest hinaus, schickten hinaus, schicktet hinaus, schickest hinaus, schicket hinaus, schick hinaus, hinausgeschickt, hinausschickend]