[ - Collapse All ]
hindurch  

hin|dụrch <Adv.> [mhd. hin durch, aus ↑ hin u. 1↑ durch ]:

1.1durch; (3); über einen bestimmten Zeitraum hinweg: den Winter h.


2.a)1durch (1) : durch den Wald h.;

b)fortwährend, [be]ständig [in der langen Zeitdauer, der Vielfalt von]: durch all die Jahre h.



3.<als abgetrennter Teil von Adverbien wie »wohindurch, dahindurch« in trennbarer Zus. mit einem Verb> wo willst du h.?
hindurch  

hin|dụrch... (z._B. hindurchgehen; sie ist hindurchgegangen);
hindurch  

hin|dụrch <Adv.> [mhd. hin durch, aus ↑ hin u. 1↑ durch]:

1.1durch; (3)über einen bestimmten Zeitraum hinweg: den Winter h.


2.
a)1durch (1): durch den Wald h.;

b)fortwährend, [be]ständig [in der langen Zeitdauer, der Vielfalt von]: durch all die Jahre h.



3.<als abgetrennter Teil von Adverbien wie »wohindurch, dahindurch« in trennbarer Zus. mit einem Verb> wo willst du h.?
hindurch  

Adv. [mhd. hin durch, aus hin u. durch]: 1. durch (I 3); über einen bestimmten Zeitraum hinweg: den Winter h. 2. [als Verstärkung der Präp. ?durch?] durch... h. a) durch (I 1): durch den Wald h.; b) fortwährend, [be]ständig [in der langen Zeitdauer, der Vielfalt von]: durch all die Jahre h. 3. [als abgetrennter Teil von Adverbien wie ?wohindurch, dahindurch? in trennbarer Zus. mit einem Verb] wo willst du h.?
hindurch  

adv.
<Adv.; örtl.> durch etwas durch, quer durch, mittendurch; <zeitl.> während, innerhalb eines bestimmten Zeitraumes; Jahre ~; den ganzen Tag ~; quer durch den Wald ~ [<hin + durch]
[hin'durch]

adv.
<in Zus.> → a. durch…
[hin'durch…]