[ - Collapse All ]
hineindürfen  

hi|nein|dür|fen <unr. V.; hat>:

1. hineingehen, -kommen, -fahren usw. dürfen: Hunde dürfen hier nicht hinein.


2.hineingebracht, -gesetzt, -gestellt usw. werden dürfen: Lebensmittel dürfen in diesen Schrank nicht hinein.
hineindürfen  

hi|n|ein|dür|fen
hineindürfen  

hi|nein|dür|fen <unr. V.; hat>:

1. hineingehen, -kommen, -fahren usw. dürfen: Hunde dürfen hier nicht hinein.


2.hineingebracht, -gesetzt, -gestellt usw. werden dürfen: Lebensmittel dürfen in diesen Schrank nicht hinein.
hineindürfen  

[unr.V.; hat]: 1. hineingehen, -kommen, -fahren usw. dürfen: Hunde dürfen hier nicht hinein. 2. hineingebracht, -gesetzt, -gestellt usw. werden dürfen: Lebensmittel dürfen in diesen Schrank nicht hinein.
hineindürfen  

v.
<auch> hi'nein|dür·fen <V.i. 124; hat; umg.> hineingehen, -fahren dürfen; die Stadt ist gesperrt, es darf niemand hinein; es darf niemand zu dem Kranken hinein
[hin'ein|dür·fen,]
[darf hinein, darfst hinein, dürfen hinein, dürft hinein, durfte hinein, durftest hinein, durften hinein, duftet hinein, dürfe hinein, dürfest hinein, dürfet hinein, dürfte hinein, dürftest hinein, dürften hinein, dürftet hinein, hineingedurft, hineindürfend, hineinzudürfen]