[ - Collapse All ]
hineinpassen  

hi|nein|pas|sen <sw. V.; hat>:

1.a) in etw. Platz haben: in den Koffer passt nichts mehr hinein;

b)die entsprechende Größe haben, sodass es in etw. gefügt, gesteckt usw. werden kann: das Buch passt in die Tasche nicht hinein;

c)in eine Gesamtheit, Umgebung usw. passen u. damit zusammenstimmen: sie passte gut in die Mannschaft hinein.



2.etw. in etw. [ein]passen.
hineinpassen  

hi|n|ein|pas|sen
hineinpassen  

hi|nein|pas|sen <sw. V.; hat>:

1.
a) in etw. Platz haben: in den Koffer passt nichts mehr hinein;

b)die entsprechende Größe haben, sodass es in etw. gefügt, gesteckt usw. werden kann: das Buch passt in die Tasche nicht hinein;

c)in eine Gesamtheit, Umgebung usw. passen u. damit zusammenstimmen: sie passte gut in die Mannschaft hinein.



2.etw. in etw. [ein]passen.
hineinpassen  

[sw.V.; hat]: 1. a) in etw. Platz haben: in den Koffer passt nichts mehr hinein; b) die entsprechende Größe haben, sodass es in etw. gefügt, gesteckt usw. werden kann: das Buch passt in die Tasche nicht hinein; c) in eine Gesamtheit, Umgebung usw. passen u. damit zusammenstimmen: sie passte gut in die Mannschaft hinein. 2. etw. in etw. [ein]passen.
hineinpassen  

v.
<auch> hi'nein|pas·sen <V.; hat>
1 <V.i.> in etwas ~ für etwas passend sein, mit etwas harmonisieren; er paßt/ passt in diese Gesellschaft nicht hinein; der Schlüssel paßt/ passt nicht in das Schloss hinein; in eine Umgebung ~
2 <V.t.> etwas ~ in einfügen, einpassen in, passend machen für;
[hin'ein|pas·sen,]
[passe hinein, passt hinein, passen hinein, passte hinein, passtest hinein, passten hinein, passtet hinein, passest hinein, passet hinein, pass hinein, hineingepasst, hineinpassend]