[ - Collapse All ]
hineinreiten  

hi|nein|rei|ten <st. V.>:

1. in etw., ins Innere reiten <ist>.


2. (ugs.) durch ein bestimmtes Handeln in eine schwierige, unangenehme Lage bringen <hat>: jmdn. [in eine schwierige Lage] h.; sie hat sich [selbst] hineingeritten.
hineinreiten  

hi|nein|rei|ten <st. V.>:

1. in etw., ins Innere reiten <ist>.


2. (ugs.) durch ein bestimmtes Handeln in eine schwierige, unangenehme Lage bringen <hat>: jmdn. [in eine schwierige Lage] h.; sie hat sich [selbst] hineingeritten.
hineinreiten  

[st.V.]: 1. in etw., ins Innere reiten [ist]. 2. (ugs.) durch ein bestimmtes Handeln in eine schwierige, unangenehme Lage bringen [hat]: jmdn. [in eine schwierige Lage] h.; sie hat sich [selbst] hineingeritten.
hineinreiten  

v.
<auch> hi'nein|rei·ten <V. 196>
1 <V.i.; ist> von (hier) draußen nach (dort) drinnen reiten; zum, in den Hof ~
2 <V.t.; hat; fig.; umg.> jmdn. ~ jmdn. in Schwierigkeiten bringen, ihm schwere Unannehmlichkeiten bereiten;
[hin'ein|rei·ten,]
[reite hinein, reitest hinein, reitet hinein, reiten hinein, ritt hinein, rittest hinein, ritten hinein, rittet hinein, ritte hinein, reit hinein, hineingeritten, hineinreitend, hineinzureiten]