[ - Collapse All ]
hineinschauen  

hi|nein|schau|en <sw. V.; hat>:

1. (landsch.) hineinsehen: zur Tür h.; in jmdn. h. (seine Motive erkennen).


2.vgl. hereinschauen (2) .
hineinschauen  

hi|n|ein|schau|en
hineinschauen  

hi|nein|schau|en <sw. V.; hat>:

1. (landsch.) hineinsehen: zur Tür h.; in jmdn. h. (seine Motive erkennen).


2.vgl. hereinschauen (2).
hineinschauen  

[sw.V.; hat]: 1. (landsch.) hineinsehen: zur Tür h.; in jmdn. h. (seine Motive erkennen). 2. vgl. hereinschauen (2).
hineinschauen  

v.
<auch> hi'nein|schau·en <V.i.; hat> von (hier) draußen nach (dort) drinnen schauen; ich schaute zu ihnen ins Fenster hinein; er lässt sich in seine Arbeit nicht ~ er teilt darüber nichts mit, gibt darüber keine Auskunft; lass mich mit (ins Buch) ~
[hin'ein|schau·en,]
[schaue hinein, schaust hinein, schaut hinein, schauen hinein, schaute hinein, schautest hinein, schauten hinein, schautet hinein, schauest hinein, schauet hinein, schau hinein, hineingeschaut, hineinschauend, hineinzuschauen]