[ - Collapse All ]
hineinschneiden  

hi|nein|schnei|den <unr. V.; hat>:

1. einen Schnitt in etw. machen: mit der Schere in den Stoff h.


2.etw. in etw. schneiden: ein Loch in etw. h.


3.in Stücke schneiden u. in etw. hineingeben: Fleisch in die Suppe h.


4.(seltener) a)in etw. schneiden, scharf trennend eindringen: die Wagenräder schneiden in den Lehmboden hinein;

b)sich hineinragend, scharf abgrenzend [dazwischen]schieben: der Fjord schneidet tief in das Festland hinein.

hineinschneiden  

hi|nein|schnei|den <unr. V.; hat>:

1. einen Schnitt in etw. machen: mit der Schere in den Stoff h.


2.etw. in etw. schneiden: ein Loch in etw. h.


3.in Stücke schneiden u. in etw. hineingeben: Fleisch in die Suppe h.


4.(seltener)
a)in etw. schneiden, scharf trennend eindringen: die Wagenräder schneiden in den Lehmboden hinein;

b)sich hineinragend, scharf abgrenzend [dazwischen]schieben: der Fjord schneidet tief in das Festland hinein.

hineinschneiden  

[unr.V.; hat]: 1. einen Schnitt in etw. machen: mit der Schere in den Stoff h. 2. etw. in etw. schneiden: ein Loch in etw. h. 3. in Stücke schneiden u. in etw. hineingeben: Fleisch in die Suppe h. 4. (seltener) a) in etw. schneiden, scharf trennend eindringen: die Wagenräder schneiden in den Lehmboden hinein; b) sich hineinragend, scharf abgrenzend [dazwischen]schieben: der Fjord schneidet tief in das Festland hinein.
hineinschneiden  

v.
<auch> hi'nein|schnei·den <V.t. u. V.i. 224; hat> in etwas schneiden; schneidend in etwas eindringen; pass auf, dass du beim Trennen nicht in den Stoff hineinschneidest; ein Loch (ins Papier, in den Stoff) ~
[hin'ein|schnei·den,]
[schneide hinein, schneidest hinein, schneidet hinein, schneiden hinein, schnitt hinein, schnittest hinein, schnitten hinein, schnittet hinein, schnitte hinein, schneid hinein, hineingeschnitten, hineinschneidend, hineinzuschneiden]