[ - Collapse All ]
hineinspielen  

hi|nein|spie|len <sw. V.; hat>:

1. in etw. durch Bedeutsamkeit u. Einfluss in gewissem Grade zur Geltung kommen, sich bemerkbar machen; für etw. in gewissem Grade bedeutsam sein u. in es hineinwirken: hier spielen verschiedene Gesichtspunkte hinein.


2.(Sport) den Ball von außen nach innen spielen: der Stürmer spielte den Ball in den Strafraum hinein.


3.<h. + sich> durch gutes Spielen in etw. gelangen, die Zugehörigkeit zu etw. erlangen: sich in die Endrunde h.
hineinspielen  

hi|nein|spie|len <sw. V.; hat>:

1. in etw. durch Bedeutsamkeit u. Einfluss in gewissem Grade zur Geltung kommen, sich bemerkbar machen; für etw. in gewissem Grade bedeutsam sein u. in es hineinwirken: hier spielen verschiedene Gesichtspunkte hinein.


2.(Sport) den Ball von außen nach innen spielen: der Stürmer spielte den Ball in den Strafraum hinein.


3.<h. + sich> durch gutes Spielen in etw. gelangen, die Zugehörigkeit zu etw. erlangen: sich in die Endrunde h.
hineinspielen  

[sw.V.; hat]: 1. in etw. durch Bedeutsamkeit u. Einfluss in gewissem Grade zur Geltung kommen, sich bemerkbar machen; für etw. in gewissem Grade bedeutsam sein u. in es hineinwirken: hier spielen verschiedene Gesichtspunkte hinein. 2. (Sport) den Ball von außen nach innen spielen: der Stürmer spielte den Ball in den Strafraum hinein. 3. [h. + sich] durch gutes Spielen in etw. gelangen, die Zugehörigkeit zu etw. erlangen: sich in die Endrunde h.